GettyImages-506526068

Australian Open: Ausblick auf Dienstag

Roger Federer vs. Tomas Berdych (3. Match in der Rod Laver Arena, nicht vor 4:30 Uhr deutscher Zeit)

Roger Federer hat weiterhin die Chance auf seinen 18. Grand Slam-Titel. Allerdings stehen ihm auf seinem Weg ins Finale noch zwei Gegner im Weg. Im Viertelfinale wartet auf den Baseler Tomas Berdych.

XXX of ZZZ plays a forehand in his/her fourth round match against XXXX of ZZZZ during day seven of the 2016 Australian Open at Melbourne Park on January 24, 2016 in Melbourne, Australia.

Mit großen Schritten schreitet Federer seinem nächsten Finale entgegen.

Anschließend könnte es erneut zum Duell mit Dauerrivale Novak Djokovic kommen. Doch soweit ist Federer noch nicht. Sein Match gegen den an Position sechs gesetzten Tschechen wird mit Sicherheit kein leichtes. Denn Berdych weiß, wie man den Schweizer schlägt. Bereits sechsmal gelang ihm das. Meistens sogar bei großen Events, wie den Olympischen Spielen 2004 oder jeweils im Viertelfinale von Wimbledon 2010 und den US Open 2012. Der letzte Erfolg über Federer liegt für Berdych allerdings bereits drei Jahre zurück (Dubai 2013). Aber zur Wahrheit gehört auch: Den sechs Siegen stehen 15 Niederlagen gegenüber. Beim letzten Aufeinandertreffen bei den ATP-Finals verließ Federer nach einem 6:4, 6:2 den Platz als Sieger.

Vor allem bei seinem Achtelfinalauftritt vor zwei Tagen, in dem er den Belgier David Goffin nach nur 88 Minuten in einem nahezu perfekten Match besiegte, zeigte Federer, in welch guter Form er sich befindet.

Berdych, der bereits bei jedem Major-Event im Halbfinale stand, spielt ein ebenfalls solides Turnier, hat mit Nick Kyrgios und Roberto Bautista Agut zwei starke Gegner in den letzten beiden Runden eliminiert. Kyrgios schlug er in vier Sätzen, für Bautista Agut benötigte er fünf.

Die Grand Slam-Bilanz zwischen Berdych und Federer führt der Schweizer mit vier zu zwei Siegen an.

Unsere Prognose: Auch hier bleibt die große Überraschung aus. Federer spielt weiterhin stark und kann Berdych trotz Satzverlust schlagen. Nach vier Sätzen zieht der 34-Jährige ins Halbfinale ein, wo es zum Klassiker mit der Nummer eins kommt.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/