TENNIS-AUS-OPEN-PODIUM

Belgium's Elise Mertens (L) and partner Belarus' Aryna Sabalenka pose with their winners' trophy after beating Czech Republic's Barbora Krejcikova and Katerina Siniakova in their women's doubles final match on day twelve of the Australian Open tennis tournament in Melbourne on February 19, 2021. (Photo by William WEST / AFP) / -- IMAGE RESTRICTED TO EDITORIAL USE - STRICTLY NO COMMERCIAL USE -- (Photo by WILLIAM WEST/AFP via Getty Images)

Australian Open: Mertens/Sabalenka gewinnen im Doppel

Elise Mertens aus Belgien und Aryna Sabalenka aus Weißrussland haben in der Doppel-Konkurrenz der Australian Open ihren zweiten Grand-Slam-Titel gewonnen. Das Duo aus Belgien und Belarus, das im Achtelfinale die US-Open-Siegerinnen Laura Siegemund/Wera Swonarewa (Metzingen/Russland) ausgeschaltet hatte, bezwang am Freitag die Tschechinnen Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova 6:2, 6:3. Mertens und Sabalenka hatten 2019 bereits bei den US Open triumphiert.

Insgesamt war es der 5. Titel auf der Tour für die belgisch-weißrussische Kombination. Als Team kommen Mertens/Sabalenka auf eine Gesamtbilanz von 48 Siegen bei 15 Niederlagen. Doch der Triumph hinterließ im Anschluss auch einen bitter-süßen Beigeschmack. Denn die beiden Siegerinnen wollen bei den kommenden Grand Slam-Turnieren nicht mehr im Doppel antreten. Allerdings wollen sie bei einigen WTA-Turnieren noch zusammen spielen. Vor allen Dingen Sabalenka will sich bei den Majors künftig voll aufs Einzel konzentrieren.

„Sicherlich spiele ich gerne Doppel“, sagte Sabalenka. „Aber ich möchte einfach mal etwas anderes ausprobieren. Ich hoffe, wenn ich eines Tages die Entscheidung treffe, wieder im Doppel zu spielen, habe ich dieses Mädchen hier an meiner Seite.“ Und damit meinte sie natürlich Partnerin Mertens.

Diese antwortete: „Ich mag es einfach, Matches zu spielen. Sie kann es definitiv versuchen und wir werden sehen. Wenn sie immer noch gerne Doppel spielen möchte, bin ich da.“