Novak Djokovic ist noch nicht satt

Djokovic: „Habe in diesem Sport noch einiges vor“

Köln (SID) – Tennis-Superstar Novak Djokovic denkt wenige Tage vor seinem 33. Geburtstag noch lange nicht an ein Karriereende. „Ich glaube nicht an Limits, ich möchte definitiv noch eine lange Zeit spielen“, sagte der Serbe in der US-amerikanischen TV-Show „In Depth with Graham Bensinger“ und ergänzte: „Vielleicht werde ich noch mit 40 spielen.“ Djokovic feiert am kommenden Freitag seinen Ehrentag.

Der vermeintlich beste Tennisspieler der Gegenwart will in den verbleibenden Jahren seiner Laufbahn zum erfolgreichsten Spieler bei Grand-Slam-Turnieren aufsteigen. Djokovic gewann in seiner Karriere bisher 17-mal bei einem der vier wichtigsten Turniere des Kalenders. Nur Roger Federer (20/Schweiz) und Rafael Nadal (19/Spanien) triumphierten häufiger bei Australian Open, French Open, Wimbledon oder US Open.

„Ich glaube, dass ich in diesem Sport noch einiges vorhabe. Ich kann die meisten Grand Slams gewinnen und den Rekord für die meisten Wochen auf Platz eins brechen. Das sind definitiv meine klaren Ziele“, sagte Djokovic, der in seiner Karriere bisher für insgesamt 282 Wochen an der Spitze der Weltrangliste stand. Federer führt diese Wertung mit insgesamt 310 Wochen an, der längst pensionierte Pete Sampras (USA) folgt mit 286 Wochen auf Rang zwei.