Spätestens in Madrid spielt Federer auch wieder auf Sand

Federer feiert Sandplatz-Comeback spätestens in Madrid

Madrid (SID) – Roger Federer wird sein angekündigtes Sandplatz-Comeback spätestens beim Masters in Madrid (3. bis 12. Mai) geben. Der Turnierveranstalter bestätigte die Teilnahme des 20-maligen Grand-Slam-Siegers aus der Schweiz am Mittwoch. In den vergangenen zwei Jahren hatte Federer (37) diesen Teil der Tennissaison vollständig ausgelassen.

Federer hatte das Turnier in der spanischen Hauptstadt 2006 (Hartplatz), 2009 und 2012 gewonnen, nur „Sandplatzkönig“ Rafael Nadal (5) hat mehr Triumphe vorzuweisen. Bei seiner letzten Teilnahme 2015 war Federer in Runde zwei ausgeschieden. Im Vorjahr hatte bei dem mit 6,2 Millionen Euro dotierten Event der 1000er-Serie Deutschlands Topspieler Alexander Zverev (Hamburg) triumphiert.

Federer hatte im Januar nach seinem überraschenden Achtelfinal-Aus bei den Australian Open angekündigt, in diesem Jahr wieder an Turnieren auf den europäischen Sandplätzen teilnehmen zu wollen. „Ich bin in einer Phase, in der ich Spaß haben will“, sagte er damals. Auch ein Start bei den French Open, die er 2009 zum bislang einzigen Mal gewonnen hat, ist geplant.