Roger Federer will zurück auf die Sandplätze

Federer kündigt Rückkehr auf die Sandplätze an

Melbourne (SID) – Roger Federer hat nach seinem überraschenden Achtelfinal-Aus bei den Australian Open seine Rückkehr auf die europäischen Sandplätze angekündigt. Der 37 Jahre alte Schweizer, der diesen Teil der Tennissaison in den vergangenen zwei Jahren ausgelassen hatte, sagte in Melbourne: „Das ist ein Wunsch. Ich bin in einer Phase, in der ich Spaß haben will.“ Er habe vor allem die French Open vermisst.

Das Grand-Slam-Turnier in Paris hatte er sogar in den vergangenen drei Jahren ausgelassen. „Ich glaube nicht, dass es wieder nötig ist, eine große Pause einzulegen“, sagte Federer, der 2009 seinen bislang einzigen Titel in Roland Garros gewonnen hatte.

Federer war am Sonntagabend in Melbourne gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas (20) nach 3:45 Stunden mit 7:6 (13:11), 6:7 (3:7), 5:7, 6:7 (5:7) ausgeschieden. 2017 und 2018 hatte er jeweils beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison triumphiert.


  1. Thomas

    Das ist das Zeichen für eine Abschiedstour. Überall sich noch mal den Fans zeigen……
    Ich finde, lieber auf Gras konzentrieren mit vollem Fokus auf Wimbledon….


Schreibe einen neuen Kommentar