Steht im Achtelfinale der French Open: Alexander Zverev

French Open: Zverev nach Fünfsatz-Sieg im Achtelfinale

Alexander Zverev hat nach einem weiteren Marathon über fünf Sätze das Achtelfinale der French Open in Paris erreicht.

Auf dem von zwei Gewächshäusern umgebenen neuen Court „Simonne Mathieu“ vergab der Weltranglistenfünfte aus Hamburg gegen den Serben Dusan Lajovic zunächst eine 2:0-Satzführung, ehe er mit 6:4, 6:2, 4:6, 1:6, 6:2 gewann. Nach 3:03 Stunden verwandelte er seinen ersten Matchball.

„Es war ein sehr schweres Match, ich bin froh, dass ich weiter bin“, sagte Zverev bei Eurosport: „Ich habe im vierten Satz schlecht gespielt, dann kann es schnell gehen. Im fünften Satz habe ich wieder aggressiver gespielt, dann lief es.“

Zverevs Gegner im Achtelfinale ist ein Sandplatzspezialist: Fabio Fognini (Italien/Nr.9) bezwang den Spanier Roberto Bautista Agut in vier Sätzen. Fognini hatte dieses Jahr in Monte Carlo seinen ersten Masters-Titel gewonnen. Im Finale gewann er damals gegen Zverevs heutigen Gegner Lajovic.