Angelique Kerber zieht in das Achtelfinale ein

Kerber nach doppeltem Tiebreak gegen Bertens im Achtelfinale

Paris (SID) – Angelique Kerber steht bei den French Open in Paris in der Runde der letzten 16. Die an Postion zwölf gesetzte Kielerin setzte sich am Samstag in einem engen Match gegen die niederländische Sandplatzspezialistin Kiki Bertens (Nr. 18) 7:6 (7:4), 7:6 (7:4) durch. Im Achtelfinale trifft die ehemalige Nummer eins der Welt nun auf Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 7).

Kerber hatte in ihrem dritten Match beim Turnier am Bois de Boulogne von Beginn an keineswegs fehlerfrei agiert. Bei Bertens, die Kerber 2016 in der ersten Runde von Roland Garros besiegt und anschließend das Halbfinale erreicht hatte, war die Quote allerdings noch ein wenig höher. Im Tiebreak bewies die Deutsche dann zudem im entscheidenden Moment Nervenstärke. 

Im zweiten Satz ließ Kerber zwar erneut einige Chancen liegen, war aber weiterhin die etwas stabilere Spielerin. Nach 1:44 Stunden verwandelte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin ihren ersten Matchball. In den ersten beiden Runden hatte Kerber für ihre ungefährdeten Siege im deutschen Duell gegen Mona Barthel sowie gegen die Rumänin Ana Bogdan jeweils genau 60 Minuten gebraucht.