Philipp Kohlschreiber ist bei den US Open ausgeschieden

Kohlschreiber müht sich gegen de Minaur zum Sieg

Stockholm (SID) – Philipp Kohlschreiber hat sich beim ATP-Turnier in Stockholm mit viel Mühe ins Achtelfinale durchgekämpft. Der 35 Jahre alte Augsburger setzte sich im Generationenduell gegen das erst 19 Jahre junge australische Tennistalent Alex de Minaur nach 2:44 Stunden Spielzeit mit 7:6 (7:3), 6:7 (2:7), 6:1 durch. Kohlschreiber trifft nun auf den spanischen Routinier Fernando Verdasco.

Gegen den Weltranglisten-31. de Minaur führte Kohlschreiber im zweiten Satz lange mit einem Break und vergab beim Stand von 5:4 aus seiner Sicht vier Matchbälle. Im entscheidenden Durchgang steigerte sich der in der Weltrangliste vier Plätze schlechter notierte Deutsche und verwandelte seinen fünften Matchball zum Sieg.

Nach der kurzfristigen Absage von Peter Gojowczyk (München) und der Auftaktniederlage von Maximilian Marterer (Nürnberg) ist Kohlschreiber der letzte verbliebene Deutsche in der schwedischen Hauptstadt.