Bett1Hulks Championship Tennis Tournament In Cologne – Day 6

Krawietz und Mies mit Knowle in Down Under

Die zweifachen French Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies haben ihr Team mit Erfolgs-Doppelspieler Julian Knowle erweitert. Seit Oktober 2020 unterstützt der Österreicher das deutsche Doppel. In Melbourne wird er zum ersten Mal bei einem Grand Slam-Turnier dabei sein.

2019 überraschten Krawietz und Mies mit ihrem ersten Grand Slam-Titel bei den French Open. Nur wenige Monate später bewiesen die Deutschen mit ihrem Einzug ins US Open-Halbfinale, dass der Grand Slam-Triumph kein einmaliges Ereignis bleiben sollte. Hier scheiterten sie zwar an Marcel Granollers und Horacio Zeballos, qualifizierten sich aber dennoch für die ATP-Finals in London.

Auch nach der langen Corona-Pause im vergangenen Jahr kämpften sich „Kramies“ erneut ins Finale der French Open, verteidigten erfolgreich ihren Titel und qualifizierten sich erneut für die ATP-Finals in London. „Wir haben gemerkt, um den nächsten Schritt zu machen und uns in den Top 10 festzubeißen, brauchen wir einen Doppel-Coach, der viel Erfahrung hat und selber auch auf höchstem Niveau Doppel gespielt hat“, sagte Andreas Mies gegenüber tennis MAGAZIN.

Mies: „Er weiß, wie man Grand Slams gewinnt“

Deshalb entschied sich das deutsche Doppel dafür, das Trainerteam um Dirk Hortien, dem Coach von Mies, und Klaus Langenbach, Krawietz‘ Coach, durch Julian Knowle zu erweitern. Der Österreicher Knowle, 46 Jahre alt, verzeichnet in seiner Tenniskarriere 19 Doppeltitel auf der ATP-Tour, darunter den Sieg 2007 bei den US Open an der Seite von Simon Aspelin. Ganz klar: Die Verpflichtung des Österreichers ist eine Investition in die ohnehin schon erfolgreiche Karriere von Krawietz und Mies. Das klare Ziel: die Nummer eins im Doppel zu werden.

„Kevin und ich hatten beide das Gefühl, dass wir mehr Hilfe und Input brauchen. Zum einen was die Details angeht, aber auch beim Scouting von Gegnern und im Training. Deswegen haben wir uns für Julian entschieden. Er hat bis vor zwei Jahren selber noch gespielt und auch die US Open gewonnen. Er weiß einfach, wie man Grand Slams gewinnt“, begründet Mies die Entscheidung Knowle ins Team zu holen.

Der nächste Grand Slam-Härtetest für „Kramies“ beginnt am 8. Februar in Melbourne. Ab kommendem Wochenende bereiten sich die beiden besten deutschen Doppelspieler in Melbourne auf ihre Matches im australischen Sommer vor. Während der zweiwöchigen Quarantäne dürfen sie pro Tag nur fünf Stunden für Training, Fitness und Physiotermine ihr Hotelzimmer verlassen.

Doppel-Experte: Julian Knowle (li.) gewann in seiner Karriere 19 ATP-Doppeltitel. Nun coacht er Kevin Krawietz und Andreas Mies. 📸: Getty Images

Mies: „Wir wollen die Nummer eins werden“

Die erste Testphase mit dem österreichischen Coach lief nach den French Open 2020 an. Bei den Turnieren in Köln und Wien betreute Knowle das Doppelteam. Die ersten Erfolge der Zusammenarbeit waren in den Ergebnissen erkennbar: Finale in Köln und Halbfinale in Wien. Deshalb entschieden sich „Kramies“ die Zusammenarbeit fortzusetzen: „In Köln und Wien haben wir das erstmals ausprobiert und es hat gut funktioniert, auch menschlich. Am Ende