224271.jpg

Nadal im Endspiel von Madrid

Nach einem vierstündigen Tennis-Krimi gegen Novak Djokovic hat Rafael Nadal das Endspiel des ATP-Masters in Madrid erreicht. Der Weltranglistenerste aus Spanien rang den an Nummer drei gesetzten Serben am Samstag trotz Knieproblemen mit 3:6, 7:6 (7:5), 7:6 (11:9) nieder.

Im entscheidenden Tiebreak wehrte der Lokalmatador drei Matchbälle ab, bevor der 22-Jährige seinerseits die zweite Gelegenheit verwertete, um ins Endspiel des mit 3,7 Millionen Euro dotierten Turniers einzuziehen. Dort erwartet Nadal am Sonntag entweder das ewige Duell mit der Nummer zwei der Welt, Roger Federer (Schweiz), oder Juan Martin Del Potro (Argentinien/Nr. 5).