Paar

Olga Sharypova: Zverevs Freundin oder eine gute Bekannte?

Die Gerüchte halten sich hartnäckig und wurden in den letzten Wochen durch einige Instagram-Posts befeuert: Alexander Zverev ist allem Anschein nach kein Single mehr. Seine Freundin ist die Russin Olga Sharypova, die früher selbst eine vielversprechende Nachwuchsspielerin war.

Neulich erhielten wir in der Redaktion einen Anruf, der uns ratlos zurückließ. Eine engagierte Tennismutter meldete sich bei uns und warf uns ein großes Versäumnis vor, das nun bei ihr zu Hause den Familienfrieden auf die Probe stellen würde. Konkret bemängelte die Dame, warum wir nicht schon längst geschrieben hätten, dass Alexander Zverev, in den ihre tennisspielende Tochter unsterblich verliebt sei, eine Freundin hätte.

Wir drucksten herum, versuchten uns da höflich rauszureden, mussten am Ende aber zugestehen, dass wir es nicht genau wüssten, ob der Sascha nun noch Single sei oder nicht. „Doch, doch“, beharrte die Dame, „der hat eine Freundin, die sitzt ständig bei ihm in der Box.“

Tja, dann wird das wohl sein. Jedenfalls beschrieb uns die Tennismutter noch detailliert, welche schlimmen Folgen die Liaison zwischen Sascha und seiner (vermeintlichen) Freundin für ihre Tochter hätte. „Sie ist am Boden zerstört“, waren ihre Worte. Und wir, das tennis MAGAZIN, hätten das durchaus verhindern können, wenn wir früher darüber berichtet hätten. So musste ihre Tochter das alles live vor dem Fernseher mit ansehen.

Zverevs Freundin kommt aus Moskau

An dieser Stelle müssen wir der am Boden zerstörten Tochter und allen anderen jungen Frauen, die für Alexander Zverev schwärmen, darauf hinweisen, dass dieser Text einige Elemente enthält, die tatsächlich den Verdacht nahelegen: Alexander Zverev hat eine Freundin! Ja, ihr müsst jetzt tapfer sein, aber so ist es – sorry!

View this post on Instagram

Улыбайся и танцуй🌴🍉

A post shared by Arbuzik🍉 (@olyasharypova) on

Olga Sharypova heißt die Auserwählte. Sie kommt aus Moskau, ist 21 Jahre alt und war als Heranwachsende eine gute Tennisspielerin. Sie spielte mit 14, 15 Jahren bei den großen Jugendevents mit, etwa bei der Eddie Herr-Trophy und bei der Orange Bowl. Gut möglich, dass sich Alexander und Olga schon damals über den Weg liefen. Sie sind im gleichen Jahr (1997) geboren, spielten also in der gleichen Altersklasse.

Olga Sharypova

RUSSISCHE NACHWUCHSHOFFNUNG: 2012 spielte Olga Sharypova bei der Orange Bowl in Florida mit.

Ach ja, viele nennen die junge Frau auch „Olya“ mit Vornamen (sie sich selbst übrigens auch, bei Instagram zum Beispiel), womit aber lediglich die Verniedlichungsform von „Olga“ gemeint ist. Es ist so wie bei Alexander, den alle nur Sascha nennen. 

Bei den Turnieren in Asien, Anfang Oktober, fiel Olga das erste Mal prominent im Zverev-Umfeld auf. In Peking stand sie nach einer Trainingseinheit noch mit Deutschlands Nummer 1 auf dem Platz und schlug ein paar Bälle.

Beim anschließenden Turnier in Shanghai saß sie in der Zverev-Box und die Tennis-Community fragte sich: Wer ist dieses hübsche Mädchen dort? Etwas die Freundin von Sascha? Zurück auf europäischem Boden wurde Zverev beim Turnier in Paris-Bercy von den Sky-Kollegen dann auch direkt zu dem Thema befragt. Antwort Zverev: „Ich bin immer noch Single. In China war nur eine Bekannte mit dabei, eine Bekannte meiner Familie. Sie ist nicht meine feste Freundin oder sonst was. Das war nichts Großartiges.“

Mehr als eine gute Freundschaft

Das war auch unser Wissensstand bis vor wenigen Tagen, wobei man anmerken muss, dass wir in der Hinsicht nicht immer auf dem Laufenden sind – unser Fehler. Jetzt allerdings, nach allerlei Fotos, Videos und Posts aus den gemeinsamen Urlaubswochen, ist auch uns „Gossip-Verweigerern“ klar geworden, dass Sascha und Olga mehr verbindet als eine gute Freundschaft.

Die beiden verbrachten entspannte Tage auf den Malediven. Mit dabei: Doppelspezialist Marcelo Melo, der beste Kumpel von Sascha. Wer sich die Mühe macht, durch die Instagram-Profile der drei zu scrollen und dabei auch die „Stories“ im Blick zu haben, sieht Olga und Sascha zusammen bei der Früh-Gymnastik am Strand, beim Abendessen vor einer opulenten Tafel, beim Schwimmen mit Delphinen, beim Tennisspielen und auch beim „Sandsurfen“ auf einer großen Düne. Wobei diese Düne sich in Dubai befindet – und nicht auf den Malediven. Wahrscheinlich wurde dort ein Zwischenstopp auf dem Heimweg nach Monte Carlo eingelegt. All diese Schnipsel legen nahe: Olga und Sascha sind ein Paar.

Zverev selbst postete auf seinem Instagram-Kanal ein Foto mit Olga, das er mit den Worten kommentierte: „Offenbar sind wir nur Freunde.“ Dahinter platzierte er ein Verbindungs-Emoji. Typischer Sascha-Humor: So nimmt er sich selbst und auch die Öffentlichkeit mit seiner Ironie auf die Schippe.

View this post on Instagram

Apparently we are just friends 🔗🤫

A post shared by Alexander Zverev (@alexzverev123) on

Aber er kann so viel abwiegeln, beschwichtigen und herunterspielen wie er will: Für das Web steht unwiderruflich fest, dass Sascha und Olga zusammen sind. Es gibt sogar schon einen Instagram-Accout, der sich „saschaandolga – First fanpage for Alexander Zverev and Olga Sharypova“ nennt. Dort werden die neuesten Fotos der beiden, die im Web zu finden sind, eifrig gesammelt.

Saison-Vorbereitung in Monte Carlo

Aktuell aber scheint die Zeit der Zweisamkeit erst einmal vorbei zu sein. In Monte Carlo hat Zverev mit der Vorbereitung für die neue Saison begonnen. Dieses Mal mit dabei: Bruder Mischa Zverev – und auch Novak Djokovic, den Sascha vor zweieinhalb Wochen im Endspiel der ATP-Finals besiegte.

Gemäß den Plänen des Zverev-Clans wird es demnächst nach Saddlebrook in Florida gehen, um sich dort intensiv auf die Turniere 2019 in Australien vorzubereiten. Seine erste Station ist der Hopman-Cup, wo er mit Angie Kerber an den Start gehen wird.

Wann wieder Zverevs Freundin Olga Sharypova an seiner Seite zu sehen wird, wissen wir nicht – aber das ist ja nichts Neues bei uns.