Pliskova ist in Singapur dabei

Switolina und Pliskova komplettieren Feld beim WTA-Finale

Köln (SID) – Die Ukrainerin Jelena Switolina und Karolina Pliskova aus Tschechien komplettieren das Feld beim WTA-Finale der acht besten Tennisspielerinnen des Jahres in Singapur. Beide profitierten von der Niederlage der Niederländerin Kiki Bertens in der zweiten Runde des Turniers in Moskau gegen die Weißrussin Alexandra Sasnowitsch. Switolina war in dieser Woche nicht im Einsatz, Pliskova selbst ist in Moskau bereits ausgeschieden.

Die anderen sechs Spielerinnen beim Saisonfinale der Frauen-Tour (21. bis 28. Oktober) sind Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber (Kiel), die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien), US-Open-Überraschungssiegerin Naomi Osaka (Japan), Petra Kvitova (Tschechien), Caroline Wozniacki (Dänemark) sowie Sloane Stephens aus den USA.

Die Bad Oldesloerin Julia Görges, als Nummer neun der Welt derzeit einen Platz besser als Bertens klassiert, hatte aufgrund zahlreicher zu verteidigender Punkte aus dem Vorjahr keine Chance mehr auf die Teilnahme an dem mit sieben Millionen Dollar dotierten Turnier.

Kerber hatte beim WTA-Finale 2016 das Endspiel erreicht, musste sich aber der Slowakin Dominika Cibulkova geschlagen geben. Davor hatte sie 2012 und 2013 in Istanbul und 2015 in Singapur bereits am WTA-Finale teilgenommen.