photo_1372247528477-4-hd.jpg

Tag der Aufgaben in Wimbledon

London (SID) – Zuerst sagte Nadal-Bezwinger Steve Darcis ab, dann gaben auch die Mitfavoriten Jo-Wilfried Tsonga und Wiktoria Asarenka auf: Am dritten Turniertag in Wimbledon hagelte es eine verletzungsbedingte Aufgabe nach der nächsten. Bis zum Nachmittag hatten bereits sieben Tennisprofis ihr Match entweder abgesagt oder es nicht zu Ende gespielt. Der internationale Tennisverband ITF vermeldete einen Rekord: Noch nie zuvor in der Open Era (seit 1968) hatte es so viele Absagen an einem Tag eines Grand Slams gegeben.

Der Belgier Darcis, Nummer 135. der Weltrangliste, trat zwei Tage nach seinem Sensationssieg gegen Rafael Nadal (Spanien) wegen einer Schulterverletzung nicht zu seinem Zweitrundenmatch an. „Heute nicht antreten zu können, ist die größte Enttäuschung meines Lebens“, sagte Darcis.

Der Franzose Jo-Wilfried Tsonga, Nummer sieben im Ranking, gab wegen einer Knieverletzung gegen Ernests Gulbis (Lettland) beim Stand von 6:3, 3:6, 3:6 auf. Ebenfalls am Knie verletzt ist Wiktoria Asarenka. Die Weltranglistenzweite aus Weißrussland hatte sich in der ersten Runde das Knie verdreht und ihre Partie unter Schmerzen gewonnen. Zum Match gegen Flavia Pennetta (Italien) schaffte sie es nicht mehr, sich zu erholen.

Auch der an Position zehn gesetzte Marin Cilic (Kroatien) und John Isner (USA/Nr. 18) leiden an Knieproblemen. Radek Stepanek (Tschechien) brach sein Match wegen einer Oberschenkelverletzung ab, Jaroslawa Schwedowa (Kasachstan) trat wegen einer Verletzung am Schlagarm nicht an.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/