Zverev ist als vierter Deutscher unter den Top Drei

Zverev Nummer drei der Weltrangliste

Paris (SID) – Alexander Zverev wird in der Tennis-Weltrangliste als erst vierter Deutscher unter den besten Drei geführt. Der 20-Jährige aus Hamburg rückte im neuen ATP-Ranking eine Position vor und ist nun hinter dem zehnmaligen French-Open-Sieger Rafael Nadal (Spanien) und Grand-Slam-Rekordgewinner Roger Federer (Schweiz) Dritter. Aus deutscher Sicht hatten zuvor nur Boris Becker, Michael Stich und Tommy Haas eine solch hohe Platzierung erreicht.

Zverev, der zuletzt beim Masters-Turnier in Paris schon in der zweiten Runde am Niederländer Robin Haase gescheitert war, spielt die bislang beste Saison seiner noch jungen Karriere und sicherte sich fünf Turniersiege (Rom, Montreal, Washington, München, Montpellier). 

Der Sprung in die Weltspitze ist für Zverev keine wirkliche Überraschung. „Natürlich konnte man nicht erwarten, dass ich dieses Jahr als Nummer drei oder vier der Welt beende. Aber ich wusste, wozu ich imstande bin“, sagte Zverev der FAZ.