Petra Kvitova hatte keine Mühe in Runde eins

Titelverteidigerin Kvitova verpasst vierte „Brille“ knapp

Titelverteidigerin Petra Kvitova ist in Wimbledon in die zweite Runde gestürmt. Die Weltranglistenzweite aus Tschechien ließ der Niederländerin Kiki Bertens beim 6:1, 6:0 keine Chance. Kvitova hat bereits zweimal bei ihrem Lieblingsturnier im All England Club triumphiert, schon 2011 hatte sie den Rasentitel gewonnen.

Auch Top-Favoritin Serena Williams (USA) hat auf dem Weg zu ihrem sechsten Wimbledontitel einen starken ersten Auftritt hingelegt. Williams besiegte bereits am Montag die Russin Margarita Gasparjan 6:4, 6:1. In Runde zwei trifft Williams auf die Ungarin Timea Babos. Gewinnt Williams das bedeutendste Tennisturnier der Welt, hat sie bei allen vier Majors in Folge triumphiert.

Von den Deutschen Mädels konnten besonders Andrea Petkovic und Angelique Kerber überzeugen, die beide ihren Gegnerinnen einen sogenannten Double Bagel verpassten und 6:0; 6:0 siegten. Dieses Kunststück gelang auch Venus Williams, die wie Kerber und Petkovic ihre Gegnerin mit einer „Brille“ unter die Dusche schickte.