Stan Wawrinka zieht souverän in Runde zwei ein

Wawrinka überrascht in Wimbledon

Wimbledon (SID) – Der dreimalige Grand-Slam-Turniersieger Stan Wawrinka hat in Wimbledon in Runde eins für eine Überraschung gesorgt. Der Schweizer, der sich nach einer doppelten Knie-OP erst mühsam wieder zurück in die Weltspitze kämpft, rang in seinem Auftaktmatch den an Nummer sechs gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow mit 1:6, 7:6 (7:3), 7:6 (7:5), 6:4 nieder. 

Es war der erst zweite Sieg für Wawrinka bei einem Grand-Slam-Turnier seit seinem Final-Einzug bei den French Open 2017 und der erst sechste Erfolg in diesem Jahr. Im vergangenen Jahr hatte sich der 33-Jährige zweimal am linken Knie operieren lassen und wird nach anhaltender Formkrise zurzeit nur auf Position 224 der Weltrangliste geführt. Sein nächster Gegner ist der Italiener Thomas Fabbiano.