Simona Halep steht als erste Halbfinalistin fest

WTA-Finals: Sharapova vor dem Aus, Halep im Halbfinale

Simona Halep hat beim WTA-Saisonfinale ohne Schläger in der Hand als erste Spielerin das Halbfinale erreicht. Die Rumänin kam beim Aufeinandertreffen der acht weltbesten Tennisspielerinnen in Singapur in dem Moment automatisch weiter, als Eugenie Bouchard (Kanada) beim 1:6, 1:6 gegen die Weltranglistenerste Serena Williams (USA) das erste Spiel gewann. Dadurch ist Halep in der roten Gruppe nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze zu verdrängen.

Williams belegt mit zwei Siegen und einer Niederlage hinter Halep (2:0) den zweiten Tabellenplatz, dahinter liegen Ana Ivanovic (1:1) und Bouchard (0:3). Die kanadische Wimbledonfinalistin ist ausgeschieden.

Sharapova vor dem Aus

In der weißen Gruppe hat French-Open-Siegerin Maria Scharapoa nur noch theoretische Chancen auf das Weiterkommen. Die Weltranglistenzweite aus Russland unterlag Wimbledonsiegerin Petra Kvitova 3:6, 2:6 und wartet weiter auf ihren ersten Sieg.

Dagegen strebt US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki bei der mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung scheinbar unaufhaltsam dem Semifinale entgegen. Die 24-jährige Dänin bezwang Agnieszka Radwanska 7:5, 6:3 und führt die Gruppe nach zwei Siegen vor der Polin, Kvitova (beide 1:1) sowie Scharapowa (0:2) an.

Deutschlands Nummer eins Angelique Kerber ist als Nummer zehn der Weltrangliste nach dem Rücktritt der chinesischen Australian-Open-Gewinnerin Li Na erste Ersatzspielerin in Singapur. (SID)