Zverev zieht souverän in die nächste Runde ein

Zverev zieht souverän in die nächste Runde einBild: AFP/SID/Glyn KIRK

Zverev mit lockerem Auftaktsieg in Wimbledon

London (SID) – Alexander Zverev hat seine Auftakthürde in Wimbledon souverän gemeistert. Der French-Open-Halbfinalist hatte am Dienstag mit dem niederländischen Qualifikanten Tallon Griekspoor keine Probleme und siegte 6:3, 6:4, 6:1. Gegner in der zweiten Runde ist der US-Amerikaner Tennys Sandgren oder Norbert Gombos aus der Slowakei.

Bei seinem zuvor letzten Auftritt auf dem „heiligen Rasen“ war Zverev 2019 schon in der ersten Runde ausgeschieden. Ohnehin war Wimbledon für den 24 Jahre alten Hamburger noch kein allzu gutes Pflaster: Bei bislang fünf Starts im All England Club erreichte er nur einmal das Achtelfinale (2017). Bei den anderen drei Grand-Slam-Turnieren stand er jeweils mindestens schon im Halbfinale.

Gegen Griekspoor konnte sich Zverev auf seinen Aufschlag verlassen, auf Rasen eine besondere Waffe. Dreimal hatte er zuvor in Wimbledon gegen Qualifikanten gespielt und zweimal verloren – der Niederländer agierte aber auch zu nervös und fehlerhaft, um dem fokussiert auftretenden deutschen Favoriten ein Bein zu stellen. Nach 1:29 Stunden beendete Zverev die Partie mit seinem ersten Matchball.