Denis Shapovalov

Schlaganalyse: Die eingesprungene Rückhand von Denis Shapovalov

Spektakuläres Spiel: Denis ­Shapovalov ­verzückt die Fans vor allem mit seiner ­eingesprungenen einhändigen Rückhand. Experte Patrick Mouratoglou hat den Schlag des Linkshänders während eines Returns für uns analysiert. 

Schritt 1: Offensive Position für aggressiven Return

Denis Shapovalov muss auf einen ­zweiten Aufschlag reagieren und geht für den Return ins Feld hinein. Er steht fast auf der Grundlinie. Diese offensive Position ist gerade für Einhänder schwer zu halten, weil die Gegner gerne mit Kick auf die Rückhand servieren. Folge: hoch abspringende Bälle, die schwer zu returnieren sind. Auffallend bei Shapovalov ist, dass er den Return nicht nur blocken will. Er beginnt mit seiner typisch ausladenden Ausholbewegung für einen aggressiven Returnschlag. 

Rückhand von Denis Shapovalov

Schritt 2: Oberkörper dreht sich ein 

Den Schläger nimmt er dafür mit Hilfe   der rechten Hand, die das Schlägerherz umfasst, so weit es geht nach hinten. Automatischer Effekt: Der Oberkörper dreht sich ein, um Energie aufzubauen. Der Kanadier hat viel Zeit für den Schlag, weil der nach außen auf seine Rückhand servierte Kickaufschlag von der Einstandsseite – Shapovalov ist ja Linkshänder – nicht besonders schnell ist. Das hilft ihm natürlich, sich auf seiner offensiven Position optimal für den Return in Stellung zu bringen.