Davis Cup: Frankreich schlägt Japan 3:0

Davis Cup: Australien und Frankreich schon im Viertelfinale

Australien und Frankreich stehen im Davis Cup bereits nach den Doppeln als Viertelfinalisten fest. Australien ging in Melbourne gegen den dreimaligen Champion Tschechien ebenso uneinholbar mit 3:0 in Führung wie der neunmalige Gewinner Frankreich in Tokio gegen Gastgeber Japan.



Für den 28-maligen Titelträger Australien holten Samuel Groth und John Peers mit 6:3, 6:2, 6:2 den entscheidenden dritten Punkt gegen Jan Satral und Jiri Vesely. Für die Franzosen wurden Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert ihrer Favoritenrolle beim 6:3, 6:4, 6:4 gegen Yuichi Sugita und Yasutaka Uchiyama klar gerecht. Mahut führt die Doppel-Weltrangliste vor Herbert an.

Auch USA auf Viertelfinalkurs

Zumindest auf Viertelfinalkurs nach den Einzeln sind die USA gegen die ersatzgeschwächte Schweiz. Der Weltranglisten-20. Jack Sock hatte beim 6:4, 6:3, 6:1 gegen Marco Chiudinelli keine Probleme, John Isner gab beim 4:6, 6:2, 6:2, 7:6 (7:1) gegen Henri Laaksonen nur einen Satz ab. Die Schweiz muss in Birmingham/Alabama ohne ihre Topstars Stan Wawrinka und Australian-Open-Sieger Roger Federer auskommen. Zwischen Kanada und Großbritannien steht es nach den Einzeln 1:1. (SID/Red)

Übersicht der Davis Cup-Zwischenstände (Weltgruppe 1. Runde):

Deutschland – Belgien 1:1

USA – Schweiz 2:0

Argentinien – Italien 0:2

Australien – Tschechien 3:0

Japan – Frankreich 0:3

Serbien – Russland 2:0

Kroatien – Spanien 1:1

Kanada –  Großbritannien 1:1

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/