Superstar Novak Djokovic noch nicht bei 100 Prozent

Djokovic noch nicht bei 100 Prozent, Nadal zuversichtlich

Melbourne (SID) – Rekordsieger Novak Djokovic hat auch zwei Tage vor dem Beginn der Australian Open in Melbourne seine Ellbogenverletzung noch immer nicht vollständig auskuriert. „Es ist noch nicht zu 100 Prozent ausgeheilt“, sagte der 30 Jahre alte Serbe am Samstag: „Aber ich bin konkurrenzfähig, und es wird jeden Tag besser. Ich hoffe, ich bin zum Turnierstart bei 100 Prozent.“

Der sechsmalige Champion trifft in seinem Erstrundenmatch am Dienstag auf den Amerikaner Donald Young. Sein bislang letztes offizielles Match hatte Djokovic vor sechs Monaten in Wimbledon bestritten, die Vorbereitungsturniere auf die Australian Open in Abu Dhabi und Doha ließ er aus. „Der Ellbogen war noch nicht bereit, jeden Tag im Einsatz zu sein“, erklärte Djokovic, der die meisten Probleme beim Aufschlag hat.

Zuversichtlicher startet dagegen der Weltranglistenerste Rafael Nadal ins erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, auch wenn er zum ersten Mal in seiner Karriere ohne ein offizielles Match in der Vorbereitung nach Melbourne gereist war. „Das ist eine neue Situation für mich“, sagte der 31 Jahre alte Spanier: „Aber ich fühle mich gut, ich hatte anderthalb gute Trainingswochen. Ich glaube, ich spiele mehr oder weniger gutes Tennis.“

Für den dritten Wackelkandidaten aus der Weltspitze ist es schon „ein großer Sieg“, überhaupt in Melbourne zu sein. Der Schweizer Stan Wawrinka (32), Turniersieger des Jahres 2014, ist nach seiner Knieoperation noch weit von seiner Bestform entfernt. Anders als Andy Murray (Großbritannien) und Kei Nishikori (Japan) wollte er es jedoch zumindest versuchen. „Ich weiß, dass ich noch nicht da bin, wo ich sein will, aber ich bin glücklich damit, wie sich das Knie anfühlt“, sagte Wawrinka.