TENNIS-FEDCUP-BLR-GER

Germany's Tatjana Maria returns to Belarus' Aryna Sabalenka during the Federation Cup tennis world group first round tennis tie between Belarus and Germany in Minsk on February 10, 2018. / AFP PHOTO / MAXIM MALINOVSKY (Photo credit should read MAXIM MALINOVSKY/AFP via Getty Images)

Fed Cup: Deutschland als Favorit in Brasilien

Am 7. und 8. Februar finden die Qualifikationsspiele für das neue Fed Cup-Finalturnier in Budapest statt. Deutschland trifft in Florianópolis auf Außenseiter Brasilien.

Seit Montag, den 03.02., ist das deutsche Team um Kapitän Rainer Schüttler in Florianópolis, Brasilien, um sich auf das Qualifikationspartie gegen Brasilien vorzubereiten. Ausgetragen wird die Begegnung auf dem Sandplatz des Costão do Santinho Resort in Florianópolis, der Hauptstadt des Bundesstaates Santa Carina.

Deutschland: Ohne Kerber und Görges

Für das deutsche Team treten die 31-jährige Laura Siegemund (WTA 72), Tatjana Maria (WTA 87), Anna-Lena Friedsam (WTA 135/ Doppel 43) und die 23 Jahre alte Antonia Lottner (WTA 156) an. Betreut wird die Mannschaft von dem ehemaligen Weltranglisten-Fünften Rainer Schüttler. Angelique Kerber und Julia Görges haben ihre Teilnahme für die Qualifikationsrunde abgesagt. Kerber lässt vorerst ihre Oberschenkelverletzung ausheilen, die sie sich bereits vor den Australian Open zugezogen hatte. Auch Görges habe, laut Schüttler, schon recht früh signalisiert, dass sie für die Partie nicht zur Verfügung stehen werde.

Brasilien als klarer Außenseiter

Obwohl  die zwei besten deutschen Spielerinnen fehlen, geht das deutsche Team mit guten Chancen in die Qualifikationsrunde. Die gegnerische Mannschaft wird mit zunehmend unbekannten Spielerinnen auflaufen. Gabriela Ce, die derzeit an Rang 234 der Weltrangliste gelistet ist, führt die brasilianische Mannschaft an. Zudem treten Teliana Pereira (WTA 374), Carolina Mehligen Rodriguez Alves (WTA 396) und Laura Pigossi (WTA 398) an. Lediglich die an fünf gesetzte Luisa Stefani kann eine Top 100-Position vorweisen. Zwar steht sie im Einzel an Rang 699, im Doppel ist Stefani jedoch die Nummer 66.

Neues Fed Cup-Finalturnier in Budapest

Der Sieger der Partie Deutschland gegen Brasilien qualifiziert sich für das neue Finalturnier in Budapest. Vom 14. bis 19. April treten insgesamt zwölf Teams auf den Indoor-Sandplätzen der Laszlo Papp Budapest Sports Arena an. Vier Mannschaften müssen hierbei kein Qualifikations-Match bestreiten: Die Fed Cup-Finalisten aus 2019, Frankreich und Australien, sowie Tschechien (Wildcard) und Ungarn als Heimatland nehmen auf direktem Weg an den Finalspielen teil.

November 2019: Frankreich besiegte Australian im Fed Cup-Endspiel in Perth.

Fed Cup: Livestream

Auf www.sportdeutschland.tv können Sie die Begegnung zwischen Deutschland und Brasilien kostenlos anschauen. Am 7. Februar startet die Übertragung ab 16 Uhr deutscher Zeit. Einen Tag später werden die Partien ab 14:30 Uhr gezeigt.

Tolle Nachrichten für Tennisfans: Die Fed Cup-Partien der deutschen Mannschaft gegen Brasilien am 7. und 8. Februar werden frei zugänglich auf Sportdeutschland.TV gezeigt! Die Vorfreude steigt 😍📸 Paul Zimmer

Gepostet von Deutscher Tennis Bund am Montag, 3. Februar 2020