Roger Federer

Federer wieder auf Sand: „Eine kluge Entscheidung“

Yves Allegro, Cheftrainer von Swiss Tennis und ehemaliger Doppelpartner von Roger Federer, freut sich auf die Rückkehr des Maestros auf den Sandplatz.

Roger Federer bestreitet Anfang Mai in Madrid sein erstes Sandplatzturnier seit Rom 2016. Für Yves Allegro, Cheftrainer von Swiss Tennis und ehemaliger Doppelpartner von Federer, begrüßt die Rückkehr auf Sand. „Ich kenne die Details nicht, aber aus meiner Sicht ist es ein kluge Entscheidung. Die aktuelle Situation ist nicht genau die gleiche wie in den letzten Saisons. Ich denke, in seinem Alter ist es wichtig, regelmäßig zu spielen. Er sollte nicht übertreiben, aber die Pausen zwischen zwei Turnieren sollten vielleicht etwas kürzer sein als zuletzt. Denn es ist nie einfach, nach einer langen Pause zurückzukehren“, sagte Allegro im Interview mit Bluewin.

Stand jetzt wird Federer auf Sand nur das 1000er-Turnier in Madrid sowie die French Open spielen. Allegro macht sich keine Sorgen, dass Federer auch auf Sand mit den Besten nicht mithalten könnte. „Diesbezüglich sehe ich keine Probleme. Für mich ist er gegen jeden Spieler Favorit, außer gegen Nadal und Djokovic. Ich habe immer gesagt, dass Sand praktisch Federers beste Unterlage ist. In den letzten 15 Jahren war er eindeutig der zweitbeste Spieler der Welt auf Sand.“