Novak Djokovic zieht problemlos in die zweite Runde ein

French Open: Djokovic ohne Mühe in Runde zwei

Paris (SID) – Superstar Novak Djokovic hat bei seinem Erstrundenmatch in Paris nichts anbrennen lassen. Der Weltranglistenerste aus Serbien schlug den Schweden Mikael Ymer am dritten Spieltag der French Open 6:0, 6:2, 6:3 und trifft nun auf den Litauer Ricardas Berankis.

Djokovic zählt neben dem 12-maligen Paris-Champion Rafael Nadal sowie US-Open-Sieger und Vorjahresfinalist Dominic Thiem zum engsten Favoritenkreis beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres. 

Der 33-jährige Djokovic war bei den US Open disqualifiziert worden. In New York hatte er eine Linienrichterin mit einem unkontrolliert weggeschlagenen Ball am Hals getroffen. Das sei ein Fehler gewesen, „den ich natürlich kein zweites Mal machen werde“, sagte Djokovic. In Paris kämpft er um seinen 18. Grand-Slam-Titel.