Janko Tipsarevic, Novak Djokovic

Janko Tipsarevic: „Djokovic ist der Beste“

Wer ist der beste Spieler, wenn alle ihr bestes Tennis abrufen? Für den Serben Janko Tisparevic kann es nur einen geben: Landsmann Novak Djokovic.

Wer ist der beste Spieler der Tennisgeschichte? Darüber wird heftig diskutiert, nicht nur in der Gegenwart, sondern auch in Zukunft. Aber wer ist der beste Tennisspieler auf dem Zenit der spielerischen Schaffenskraft? Für Janko Tipsarevic ist dies eine klare Sache.

„Ich kann euch eines mit der der größtmöglichen Sicherheit sagen: Wenn man alle Topspieler nimmt – ich spreche nicht von Rafa auf Sand – und sie an der Spitze sind und ihr bestes Tennis spielen, dann ist Novak Djokovic der beste Spieler aller Zeiten. Aber du hast bestimmte Meilensteine und Rekorde, die offensichtlich gebrochen werden müssen. Ich glaube, wenn Novaks Körper mitmacht, dann ist das möglich. Er ist erst 31 Jahre alt“, sagte Tipsarevic im Interview mit ATP Radio. Der Serbe, ehemals Nummer acht der Welt, gab aber zu, dass er als enger Freund vom „Djoker“ etwas befangen sei.

Tipsarevic: „Die Opfer, die Novak gebracht hat, sind unglaublich”

Für den 34-Jährigen ist Djokovic eine große Inspiration. „Es gibt Leute wie Novak Djokovic. Ihnen braucht man nicht beizubringen, wie man korrekt denken muss. Es gibt ein bekanntes Interview von Novak, als er sieben Jahre alt ist und sagt: ‚Ich will die Nummer eins werden‘. Er hat das nicht nur so gesagt. Man hat es in seinen Augen gesehen, dass er es wirklich möchte und alles unternimmt, um die Nummer eins zu sein.“

Mit 15 Grand-Slam-Titeln liegt Djokovic zumindest in der Bestenliste bei den „Major“-Turnieren noch hinter Roger Federer (20 Titel) und Rafael Nadal (17 Titel). Für Tipsarevic besteht kaum einen Zweifel daran, dass Djokovic diese Liste bald anführen wird. „Die Opfer, die Novak für sein Tennis gebracht hat, sind unglaublich. Ich habe das von einer der vorderen Sitze aus gesehen, weil er einer meiner engsten Freunde ist. Er verdient es, hoffentlich bald als bester Spieler aller Zeiten bezeichnet zu werden.“