Kerber zieht ins Viertelfinale der French Open ein

Kerber in Paris erstmals seit sechs Jahren im Viertelfinale

Paris (SID) – Angelique Kerber hat bei den French Open in Paris nach einer beeindruckenden Leistung zum ersten Mal seit sechs Jahren das Viertelfinale erreicht. Die 30-Jährige (Nr. 12) gewann in der Runde der letzten Acht gegen die französische Hoffnungsträgerin Caroline Garcia (Nr. 7) in nur 67 Minuten 6:2, 6:3 und trifft am Mittwoch auf die Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien).



„Ich habe sehr gut angefangen. Am Ende war es doch noch eine Zitterpartie“, sagte Kerber bei Eurosport: „Die nächste Runde wird nicht einfacher, aber ich werde versuchen zu gewinnen. Mal gucken, wie lange die Reise noch gehen kann.“

Für Kerber, die in Paris zuletzt zweimal in Runde eins gescheitert war, ist es der zweite Viertelfinal-Einzug nach 2012. Damals war die Kielerin gegen Sara Errani (Italien) ausgeschieden. In den ersten drei Runden hatte sie in diesem Jahr bereits Mona Barthel (Neumünster), Ana Bogdan (Rumänien) und Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 18) jeweils in zwei Sätzen besiegt.

In ihrem ersten Duell mit Garcia zeigte Kerber von Beginn an einen extrem starken Auftritt und ließ damit auch das Publikum auf dem Court Suzanne Lenglen schnell verstummen. Auch im zweiten Durchgang führte die entfesselte Linkshänderin umgehend mit einem Break. Am Ende brachte sie den Sieg gegen eine fehlerhafte Gegnerin trotz vier vergebenen Matchbällen beim Stand von 5:1 locker ins Ziel.

Kerber ist die letzte im Turnier verbliebene Deutsche. Durch ihren Viertelfinal-Einzug wird sie in der kommenden Woche außerdem unter die Top-10 der Weltrangliste zurückkehren und Julia Görges (Bad Oldesloe), die in Runde drei gegen Serena Williams (USA) ausgeschieden war, als deutsche Nummer eins ablösen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/