Zverev trainiert mit Vater und Lendl

Vor US Open: So lief das erste Training von Zverev und Lendl

Bevor Alexander Zverev die aus seiner Sicht frohe Kunde via Instagram veröffentlichte, trainierte Deutschlands Nummer eins bereits auf dem Centre Court der US Open mit seinem wohl neuen Coach Ivan Lendl. Wir haben die Fotos der Session.

Nachdem im Laufe des Dienstags Spekulationen in den sozialen Medien aufkamen, beendete Zverev selbst mit einem Instagrampost auf seinem offiziellen Account die Fragen nach einer Zusammenarbeit mit Ivan Lendl. „Welcome to the team Ivan Lendl“, lautete die Bildunterschrift (lesen Sie HIER mehr).

Zuvor hatte die Nummer vier der Weltrangliste im Louis Armstrong-Stadion, der zweitgrößten Arena der US Open, trainiert – proaktiv dabei: Ivan Lendl. Der offizielle Acount des letzten Majorturnier des Jahres streamte die Einheit teilweise sogar live. Und auch wir haben Fotos von der ersten Trainingseinheit beim letzten Major des Jahres.

Papa Zverev senior steht hinter Alexander Zverev. Ivan Lendl beobachtet das Geschehen stehend in Netznähe. Auch das restliche Team ist auf dem Court. Foto: Christian Jörg

Lendl, der zuletzt vor dem Turnier in Washington im Saddlebrook Resort vier Tage mit Zverev trainierte, stand mit Zverev senior auf der Seite der deutschen Nummer eins, der mit dem Russen  Evgeny Donskoy trainierte. Eher im Hintergrund: Physiotherapeut Hugo Gravil und Fitnesschef Jez Green. Sowohl der Vater als auch Lendl gaben Anweisungen.

Während des Aufschlagtrainings hatte Lendl einen besonderen Blick auf seinen neuen Schützling. Foto: Christian Jörg

Experten erwarten neben der mentalen Komponente vor allem in der Aufschlagvariabilität einen Input von Lendl. Zverev hat schon jetzt einen der angesehensten Aufschläge der Tour – auch dank seines Vaters. Doch schon jetzt fiel auf, dass Lendl bei diesem Schlag genau hinsieht.