Alexander Zverev festigt Platz drei in der Weltrangliste

Weltrangliste: Zverev weiter Dritter – Kerber wieder deutsche Nummer eins

Alexander Zverev hat seinen dritten Platz in der Weltrangliste gefestigt. Der Hamburger verkürzte in Paris durch sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale überhaupt den Rückstand auf den zweitplatzierten Roger Federer. Angelique Kerber dagegen ist wieder die deutsche Nummer eins.

Zverevs Rückstand auf Federer, der an den Frech Open wie im Vorjahr nicht teilgenommen hatte, sinkt in der heute erschienenen Weltrangliste um 350 Punkte. Mit 5965 Punkten liegt Zverev aber immer noch deutlich hinter dem „Maestro“ aus der Schweiz (8670).

Weiter die Nummer eins ist der frischgebackene elfmalige Paris-Triumphator Rafael Nadal aus Spanien (8770). Dies gilt bei den Frauen auch für die Rumänin Simona Halep, die durch den ersten Grand-Slam-Erfolg ihrer Karriere die Führung gegenüber der zweitplatzierten Dänin Caroline Wozniacki ausbaute.

Wieder die deutsche Nummer eins ist Angelique Kerber, die in Paris im Viertelfinale trotz harter Gegenwehr gegen Halep verloren hatte. Die zweimalige Grand-Slam-Gewinnerin aus Kiel rückte um eine Position auf Rang elf vor. Von diesem Platz fiel Julia Görges (Bad Oldesloe) auf Rang 13 zurück.

Einen Sprung von Rang zehn auf vier machte Paris-Finalistin Sloane Stephens (USA). Neuer Vierter bei den Männern ist der zuvor sechstplatzierte Olympia-Finalist Juan Martin del Potro aus Argentinien, der bei den French Open im Halbfinale gegen Nadal verloren hatte.

Die Weltrangliste der Herren in der Übersicht

Die Weltrangliste der Damen in der Übersicht