Zverev winkt Platz eins in der Weltrangliste

Zverev winkt Platz eins in der WeltranglisteBild: AFP/SID/THOMAS SAMSON

Zverev darf auf Platz eins hoffen – Djokovic fällt zurück

Paris (SID) – Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat die Spitze der Weltrangliste wieder fest im Blick. Durch seinen Sieg im Viertelfinale der French Open und die Niederlage der Nummer eins Novak Djokovic steht fest: Gewinnt Zverev das Grand-Slam-Turnier in Paris, löst er den Serben am kommenden Montag auf Platz eins ab. Er wäre der zweite Deutsche nach Boris Becker 1991 an der Spitze.

Djokovics Regentschaft geht dagegen sicher zuende, wenn in knapp zwei Wochen die Punkte seines Vorjahreserfolgs aus der Wertung fallen. Sollte es für Zverev nicht zum Titel reichen, zieht dann der Russe Daniil Medwedew vorbei auf Platz eins. Der Hamburger hat immerhin Platz zwei ab dem 13. Juni bereits sicher – so hoch stand Zverev noch nie in seiner Karriere in der ATP-Weltrangliste.

Zverev hatte sich am Dienstag in Roland Garros gegen den 19 Jahre alten Spanier Carlos Alcaraz in vier Sätzen durchgesetzt, im Halbfinale am Freitag bekommt er es mit Rafael Nadal (Spanien) zu tun. Der 13-malige Paris-Sieger warf Djokovic ebenfalls in vier Sätzen aus dem Turnier. Im direkten Duell führt Nadal gegen Zverev mit 6:3-Siegen.