Zverev wird in Nizza an den Start gehen

Zverev startet beim Einladungsturnier in Nizza

Köln (SID) – Deutschlands Topspieler Alexander Zverev wird nach seinem Verzicht auf Berlin Anfang August beim Einladungsturnier Ultimate Tennis Showdown im französischen Nizza starten. Das teilten am Freitag die Organisatoren mit, deren Zugpferd der Hamburger ist. Für Zverev ist es der erste Auftritt nach der umstrittenen Adria-Tour, bei der er mit einem Party-Video für Schlagzeilen gesorgt hatte.

In Nizza ist Zverev wie der Kanadier Felix Auger-Aliassime für das Halbfinale gesetzt. Ihre Gegner werden in Gruppenspielen ermittelt. An der Cote d’Azur wird der Weltranglistensiebte Zverev erstmals von seinem neuen Trainer David Ferrer betreut. Mit dem Spanier hat er eine Testphase vereinbart.

Auf der Adria-Tour hatten sich mehrere Spieler mit dem Coronavirus infiziert, darunter neben Organisator Novak Djokovic auch der Bulgare Grigor Dimitrow, der in Nizza spielen wird. Zverev hatte sich nach der Adria-Tour in häusliche Isolation begeben wollen. Dann tauchte ein weiteres Party-Video aus Monaco auf, auf dem zu sehen war, wie Zverev trotz der selbst auferlegten Isolation wild feierte. Dies sorgte für reichlich Unmut in der Szene.