Aufschlag Alexander Zverev

Schlaganalyse: Der Aufschlag von Alexander Zverev

Durch seinen kraftvollen Aufschlag kann Alexander Zverev viele ­Ballwechsel von Beginn an dominieren. Davis Cup-Kapitän Michael Kohlmann analysiert den Schlag.



Schritt 1: „Extra-Anschwung“ mit dem Vorderfuß

Saschas Füße stehen zu Beginn etwa schulterbreit  auseinander. Er startet mit einer kleinen Wipp-Bewegung des Ober­körpers und verlagert das Gewicht auf das hintere Bein. Auffällig ist das leichte ­Anheben des vorderen linken Fußes. Er holt sich damit einen kleinen „Extra-Anschwung“. Der Wurf­arm ist voll gestreckt und zeigt auf den rechten Netzpfosten. Der Schlagarm ist bereit, um nach hinten zu pendeln. Sascha nutzt einen klassischen Rückhandgriff bei seinem Service. 

Schritt 2: Ball verlässt die Hand am höchstmöglichen Punkt

Der Ball verlässt Saschas Hand erst am höchstmöglichen Punkt – nämlich etwa auf Stirnhöhe. Es ist mehr ein geführtes ­Anheben des Balls als ein Ballwurf. Das späte Loslassen ermöglicht es Sascha, den Ball punktgenau zu platzieren. Für einen guten Aufschlag ist das eine wichtige Grundvoraussetzung. Sein Körpergewicht lastet noch hauptsächlich auf dem hinteren Bein, aber es schiebt sich langsam nach vorne. Die Pendelbewegung des Schlagarms ist nun gestartet. 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/