202773.jpg

„Dicke Brocken“ für deutsche Starter in Paris

Die Auslosung für die am Sonntag beginnende erste Runde der French Open in Paris hat den deutschen Tennisprofis zum Teil sehr schwere Auftaktgegner beschert. Vor allem Denis Gremelmayr hat es beim zweiten Grand-Slam-Turniers des Jahres hart getroffen: Der 26 Jahre alte Lampertheimer muss gegen den Weltranglisten-Dritten und Australian-Open-Champion Novak Djokovic ran.



Kaum leichter haben es Rainer Schüttler und Benjamin Becker. Schüttler spielt gegen den an sieben gesetzten US-Amerikaner James Blake, der allerdings alles andere als ein Sandplatzspezialist ist. Becker trifft auf den 16. im ATP-Ranking, Michael Juschni (Russland).

Auch Philipp Kohlschreiber bekommt es mit einem starken Gegner zu tun. Der Augsburger muss sein Auftaktmatch gegen den Schweizer Aufsteiger Stanislas Wawrinka bestreiten, der seit seiner Finalteilnahme vor zwei Wochen in Rom auf Platz zehn der Weltangliste geführt wird. Nicolas Kiefer hat in dem an 26 gesetzten Finnen Jarkko Nieminen ebenfalls eine schwierige Aufgabe zu bestehen.

Berrer gegen Sandplatzspezialist Granollers

In dem Spanier Marcel Granollers steht gegen Michael Berrer ein echter Sandplatzexperte auf der anderen Seite des Netzes. Florian Mayer muss gegen den französischen Veteranen Fabrice Santoro antreten, der seit 1989 zum 19. Mal in Roland Garros aufschlägt. Mischa Zwerew (Hamburg) wird gegen einen Qualifikanten spielen.

Bei den Damen stehen nur vier Deutsche im 128-köpfigen Hauptfeld. Sabine Lisicki (Berlin) trifft auf die Russin Jelena Wesnina, Martina Müller aus Hannover spielt gegen die Italienerin Karin Knapp, Sandra Klösel (Kiel) bekommt es mit der Tschechin Lucie Safarova zu tun, und Angelique Kerber (Bensheim) muss gegen die Slowakin Dominika Cibulkova aufschlagen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/