Gewann in zwei Sätzen gegen Seppi: Philipp Kohlschreiber

BMW Open: Kohli und Molleker im Achtelfinale

Mit Rekordsieger Philipp Kohlschreiber und Newcomer Rudi Molleker stehen drei Deutsche neben Titelverteidiger Alexander Zverev  im Achtelfinale der BMW Open in München.

Der 35 Jahre alte Routinier Kohlschreiber gewann sein Erstrundenmatch gegen den Italiener Andreas Seppi (Italien) in 80 Minuten mit 6:2, 7:5 und trifft nun auf den an Nummer zwei gesetzten Karen Chatschanow (Russland). Alexander Zverev steigt nach einem Freilos in der ersten Runde am Mittwoch gegen Juan Ignacio Londero (Argentinien) in die BMW Open ein.

Rudi Molleker indes steht zum dritten Mal in seiner Karriere in der zweiten Runde eines ATP-Events. Er besiegte Marius Copil mit 7:6, 4:6 und 6:4. Als Belohnung wartet ein Duell mit dem an vier gesetzten Roberto Bautista Agut. Am Rande des Events bekannte Molleker, dass er ohne Coach sei (lesen Sie HIER mehr).

Von den sieben Deutschen im Hauptfeld sind vier schon nicht mehr dabei. Maximilian Marterer (Nürnberg) verpasste gegen Londero ein deutsches Achtelfinal-Duell gegen Alexander Zverev. Jan-Lennard Struff (Warstein) scheiterte durch ein 1:6, 1:6 gegen Qualifikant Thiago Monteiro (Brasilien). Qualifikant Yannick Maden (Stuttgart) unterlag Cristian Garin (Chile) 4:6, 2:6. Mischa Zverev (Hamburg) verlor gegen den an Nummer sieben gesetzten Guido Pella (Argentinien) mit 2:6, 1:6. Pella war 2017 Finalist beim ersten Sieg von Alexander Zverev in München.