Steht im Finale von Wimbledon: Novak Djokovic

Djokovic nach Sieg gegen Bautista Agut im Wimbledon-Finale

Wimbledon (SID) – Titelverteidiger Novak Djokovic hat in Wimbledon erneut das Endspiel erreicht. Der topgesetzte Serbe bezwang im ersten Halbfinale am Freitag den Spanier Roberto Bautista Agut (Nr. 23) 6:2, 4:6, 6:3, 6:2. Es ist die sechste Final-Teilnahme für Djokovic beim Rasen-Klassiker in London, viermal gewann er den Titel. Insgesamt steht der Weltranglistenerste bei 15 Grand-Slam-Erfolgen.

Von den letzten vier Majors hat Djokovic drei gewonnen, einzig bei den French Open war er im Mai im Halbfinale gegen den Österreicher Dominic Thiem ausgeschieden. Djokovic trifft am Sonntag nun auf den Sieger des Duells zwischen Roger Federer (Schweiz/Nr. 2) und Rafael Nadal (Spanien/Nr. 3), die im Anschluss das zweite Halbfinale der 133. Championships austragen. 

Djokovic hatte sein Halbfinal-Match zunächst dominiert. Bautista Agut, der Djokovic in diesem Jahr bereits zweimal geschlagen hatte, feierte erst nach 18 Minuten den ersten Spielgewinn, der erste Satz ging nach gerade einmal 36 Minuten an den Favoriten. Im zweiten Durchgang jedoch kippte das Momentum und Bautista Agut verteidigte ein frühes Break bis zum Ausgleich.

Djokovic schien in dieser Phase zunehmend unzufrieden. Er schaffte es jedoch, die Kontrolle zurückzuerobern, und nach dem Gewinn des dritten Satzes nahm er Bautista Agut auch im vierten Durchgang früh den Aufschlag ab. Das kam letztlich einer Vorentscheidung gleich. Nach 2:49 Stunden beendete Djokovic mit seinem fünften Matchball die Partie.