Alexander Zverev wurde für den Laver Cup nominiert

Laver Cup: Alexander Zverev komplettiert Team Europa

Prag (SID) – Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev hat die letzte Wildcard für die Premiere des Laver Cup der Tennisprofis in Prag (22. bis 24. September) erhalten und komplettiert damit das sechsköpfige Team Europa. Der 20-Jährige aus Hamburg wird bei dem neu geschaffenen Turnier unter anderem an der Seite des 19-maligen Grand-Slam-Champions Roger Federer (36/Schweiz) und des Weltranglistenersten Rafael Nadal (31/Spanien) antreten. 

„Ich bin so dankbar, dass ich mit meinem Idol Roger Federer in einem Team spielen kann“, wurde Zverev auf der Laver-Cup-Website zitiert. Der Youngster gehört bei den am Montag beginnenden US Open in New York zu den Mitfavoriten.

Beim Laver Cup, der nach Australiens legendärem Tennisspieler Rod Laver benannt ist, treten sechs europäische Topspieler gegen sechs Profis aus dem Rest der Welt an. Als Vorbild dient der Ryder Cup im Golf. Dort heißt das Duell allerdings USA – Europa.

Für die Weltauswahl, die von Kapitän John McEnroe (58/USA) angeführt wird, hatten sich Jack Sock (24), John Isner (32), Sam Querrey (29/alle USA) und Milos Raonic (26/Kanada) aufgrund ihrer Weltranglistenposition qualifiziert. Zudem hat McEnroe den ehemaligen US-Open-Sieger Juan Martin del Potro (28/Argentinien) und Nachwuchsstar Denis Shapovalov (18/Kanada) mit Wildcards ausgestattet.

Zum europäischen Team gehören neben Zverev, Federer und Nadal auch Dominic Thiem (23/Österreich), Marin Cilic (28/Kroatien) sowie Lokalmatador Tomas Berdych (31/Tschechien). Kapitän ist Schwedens Tennis-Ikone Björn Borg (61).