Teurer Ausraster für Tennisprofi Nick Kyrgios

Teurer Ausraster für Tennisprofi Nick KyrgiosBild: AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/MATTHEW STOCKMAN

Nach Ausraster in Miami: 35.000 Dollar Strafe für Kyrgios

Miami (SID) – Der australische Tennis-Bad-Boy Nick Kyrgios muss nach seinem neuerlichen Ausraster beim Masters in Miami 35.000 Dollar Strafe zahlen. Wie die Spielervereinigung ATP mitteilte, setzt sich das Bußgeld aus 20.000 Dollar für „verbale Beleidigung“, 10.000 Dollar für zweimaliges unsportliches Verhalten und 5000 Dollar für eine „hörbare Obszönität“ zusammen. 

Der 26 Jahre alte Kyrgios hatte bei seiner Achtelfinal-Niederlage gegen den Italiener Jannik Sinner unter anderem Stuhlschiedsrichter Carlos Bernardes ausgiebig beschimpft und seinen Schläger zertrümmert. 

Erst Anfang März war er nach seinem Viertelfinal-Aus in Indian Wells gegen Rafael Nadal wegen verschiedener Verfehlungen mit 25.000 Dollar zur Kasse gebeten worden. Nach dem Match hatte er mit einem Schlägerwurf beinahe einen Balljungen getroffen.