BNP Paribas Open – Day 4

Novak Djokovic: „Eine meiner besten Entscheidungen”

In einer Pressekonferenz bei den BNP Paribas Open in Indian Wells wurde der Weltranglistenerste Novak Djokovic gefragt, was seine beste Entscheidung war, um dort zu stehen, wo er derzeit ist.

Novak Djokovic ist kurz vor Beginn des Jugoslawienkrieges geboren worden und hatte es als Kind in seiner Heimat nicht einfach. Vor allem fehlten die Gegebenheiten, um eine Profikarriere anzustreben. Djokovic sagte gegenüber der Presse: „Ich glaube, die Umstände und die Leute, die mir auf positive Weise halfen, sind dafür verantwortlich, was ich bislang in meiner Karriere erreicht habe.” Im Zuge dessen bedankte sich der Serbe, dass er schon früh die Möglichkeit hatte, mit guten Leuten zusammenzuarbeiten.

Niki Pilic, Novak Djokovic

Niki Pilic (links) war Berater des serbischen Davis-Cup-Teams beim Titelgewinn 2010.

Jugendtrainerin Jelena Gencic und Niki Pilic sind zwei von ihnen. „Das sind Leute, die eine Menge über Tennis wissen”, sagte der „Djoker”. Zusammem mit seinen Eltern war es Jelena Gencic, die Novak mit 12 Jahren dazu drängte, nach Deutschland zu gehen, zur Niki Pilic Academy nach München. „Das war wahrscheinlich eine der besten Entscheidungen meines Lebens“, sagte Djokovic rückblickend. „Dieser Meilenstein in meinem Leben hat meine Karriere geformt“, meint der 15-malige Grand-Slam-Champion, der immer noch sehr passabel Deutsch spricht.