Thomas Muster

Thomas Muster über Zverev: „Wieso hat er keine Freude?“

Der ehemalige Weltranglistenerste Thomas Muster kritisiert die Körpersprache von Alexander Zverev. Zudem vermisst der Österreicher einen Film über das Leben seines Rivalen Boris Becker.

Alexander Zverev ist zum zweiten Mal bei den ATP-Finals dabei. Im vorherigen Jahr vergab der Deutsche den Einzug ins Halbfinale im letzten Gruppenspiel gegen Überraschungsmann Jack Sock. In diesem Jahr warten in der Gruppenphase Novak Djokovic, Marin Cilic und John Isner auf den Weltranglistenfünften.

Thomas Muster hat Zverev noch zwei Teilnahmen an den ATP-Finals voraus. Der Österreicher war viermal beim Saisonfinale am Start, kam jedoch nie über die Gruppenphase hinaus. Die ehemalige Nummer eins der Welt ist ein Mann klarer Worte, wie er zuletzt im Interview mit den Tiroler Nachrichten untermauerte. Muster kritisierte nun im Interview mit der Sport Bild das Verhalten von Zverev.

Muster: „Das Leben von Boris Becker muss verfilmt werden”

„Was mir an ihm nicht gefällt, ist seine Körpersprache. Je mehr ich ihm zuschaue, umso mehr kommt mir der Gedanke: Wieso hat er keine Freude an dem, was er tut?“, sagte Muster und schob hinterher. „Es gibt bei ihm immer wieder diese Ausraster, durch die er so freudlos wirkt. Er hat sicherlich viel Druck. Die ganze Familie, ich habe übrigens noch gegen seinen Vater gespielt, ist komplett auf ihn ausgerichtet. Aber er sollte erkennen, in welch einer privilegierten Position er sich befindet als Tennisprofi.“

Muster sprach auch über das Verhältnis zu seinem deutschen Rivalen Boris Becker. Aus seiner Sicht wurde dieses von den Medien zu negativ dargestellt. „Uns wird immer unterstellt, wir hätten uns nicht verstanden. Das stimmt nicht. Wir haben uns hervorragend verstanden. Boris nach wie vor ein unglaublicher Typ. Sein ganzes Leben – auch nach der Karriere – wirkt auf mich wie eine ungeheuerliche Leidensgeschichte. Das Leben von Boris Becker muss man verfilmen. Mich wundert, dass offenbar noch keiner auf die Idee gekommen ist.“