Beck verliert Match in Montréal

Beck verliert Auftaktmatch in Montréal

Annika Beck ist beim Härtetest für die Olympischen Spiele (5. bis 21. August) in der ersten Runde gescheitert. Die Bonnerin, die in Rio de Janeiro im Einzel antreten wird, unterlag zum Auftakt des WTA-Turniers in Montréal nach 1:18 Stunden gegen die Australierin Daria Gavrilova mit 4:6, 3:6.

Beim Stand von 2:3 aus Sicht von Beck war die Partie wegen Regens unterbrochen worden. Bei der mit 2,714 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Montréal ist aus deutscher Sicht neben Andrea Petkovic (Darmstadt) auch Angelique Kerber (Kiel) am Start. Die Australian-Open-Siegerin hat in der ersten Runde ein Freilos.

Beck und neun weitere Deutsche in Rio am Start

Insgesamt zehn Spielerinnen und Spieler des Deutschen Tennis Bundes (DTB) reisen zu den Olympischen Sommerspielen nach Rio. Angeführt wird das deutsche Aufgebot für das Olympische Tennisturnier (6. bis 14. August) von den beiden besten Deutschen Angelique Kerber und Philipp Kohlschreiber.

Im Einzel werden bei den Damen neben Wimbledon-Finalistin Angelique Kerber auch Andrea Petkovic, Annika Beck und Laura Siegemund am Start sein. Für das Doppel wurde Anna-Lena Grönefeld nominiert. Bei den Herren vertreten Philipp Kohlschreiber, Alexander Zverev und Dustin Brown die deutschen Farben im Einzel. Zusätzlich ist  Jan-Lennard Struff als Nachrücker kurzfristig in das Teilnehmerfeld gelangt. Der ehemalige Wimbledon-Doppelsieger Philipp Petzschner hat seinen Startplatz in der Doppelkonkurrenz sicher.

„Dies ist ein großartiger Erfolg für den Deutschen Tennis Bund. Mit insgesamt zehn Damen und Herren sind wir mit unseren Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio hervorragend repräsentiert“, so Teilmannschaftsleiter Dirk Hordorff.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/