bildschirmfoto-2017-01-25-um-17-48-07

Match des Tages am Donnerstag – Roger Federer gegen Stan Wawrinka

Roger Federer gegen Stan Wawrinka – das Duell der Schweizer. Nach den Australian Open von 2011, treffen sich die beiden Landsmänner erst zum zweiten Mal in Down Under.

Unfassbare Quote

Roger Federer und Stan Wawrinka sind sich in ihrer Karriere bereits 21 Mal auf den Plätzen der ATP-Tour begegnet. Sechsmal gab es dieses Duell bei einem Grand Slam. Nur einmal konnta Wawrinka dabei gegen Federer gewinnen, 2015 in Roland Garros. Stan gewann im Viertelfinale in drei Sätzen. Jedoch wird bei den French Open bekanntlich auf Asche gespielt, in Melbourne dagegen auf Hartplatz – und da ist die Bilanz für Wawrinka vernichtend. In dreizehn Begegnungen konnte er nicht ein Match gegen Federer gewinnen. Schlimmer noch, Wawrinka konnt gerade einmal 4! Sätze für sich entscheiden.

Roger Federer gegen Stan Wawrinka

Roger Federer freut sich nach dem Sieg über Mischa Zverev und den Einzug ins Halbfinale.

Gutes Omen für Wawrinka

Erst einmal zuvor schafften es zwei Schweizer ins Halbfinale der Australian Open. 2014 waren es ebenfalls Federer und Wawrinka. Roger Federer verlor damals im Halbfinale gegen Rafael Nadal, Wawrinka gewann gegen Tomas Berdych. Im Finale gewann „Stan the Man“ gegen Nadal und sicherte sich seinen bisher einzigen Titel bei den Australian Open. Roger Federer konnte den Titel in Melbourne bisher viermal gewinnen.

Je länger, desto besser

Zu Beginn der Australian Open hatten sowohl Federer, als auch Wawrinka ihre Probleme. Wawrinka musste in seinem Auftaktmatch gegen Martin Klizan über die vollen fünf Sätze gehen. Seine weiteren Gegner hießen Steve Johnson, Viktor Troicki, Andreas Seppi und Jo-Wilfried Tsonga. Gegen Seppi ging Wawrinka dreimal in den Tiebreak und gewann sie alle. Auch im letzten Match gegen Tsonga überzeugte Wawrinka und schickte den Franzosen in drei Sätzen nach Hause.

Federer hatten in den ersten beiden Runden Probleme gegen Jürgen Melzer und Noah Rubin. Viele Tennisfans gingen schon davon aus, dass der Maestro nicht gut genug in Form sei. Weit gefehlt. Tomas Berdych war chancenlos gegen Federer, Nishikori wurde in fünf Sätzen besiegt und Murray-Bezwinger Mischa Zverev zeigte sich gegen sein Idol zwar eine gute Leistung, aber auch für ihn gab es gegen „FedEx“ nichts zu holen.

Roger Federer gegen Stan Wawrinka

„Stan the Man“ ist aud dem Weg zu seinem zweiten Australian Open-Titel.

Roger Federer gegen Stan Wawrinka – Finalwürdig

Wer Federer und Wawrinka dabei zugesehen hat, wie sie sich durch die ersten Runden der Australian Open gekämpft haben, der hätte wohl nicht damit gerechnet, dass die Schweizer es bis ins Halbfinale schaffen würden. Beide haben sich jedoch im Laufe des Turniers gesteigert und sind spätestens jetzt in Turnierform. Während Federer vor seinem sechsten Australian Open-Finaleinzug steht, womit er mit Novak Djokovic gleichziehen könnte, wäre es für Wawrinka nach seinem Turniersieg 2014 der zweite Finaleinzug in Melbourne.

Prognose: Es wird ein schwieriges Spiel für Roger Federer gegen Stan Wawrinka, doch es wird nicht reichen, um die Legende auf dem Weg ins Finale aufzuhalten. Federer weiß, jetzt wo Djokovic und Murray vorzeitig ausgeschieden sind, könnte es seine vorerst letzte Finalteilnahme bei einem Grand Slam sein. Diese Chance lässt sich Roger Federer nicht entgehen. Er gewinnt gegen Stan Wawrinka in vier Sätzen – und trifft im Finale eventuell auf Rafael Nadal.

 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/