Daniil Medvedev

Daniil Medvedev & Co.: Aufschlag von unten

Beim Matchball von Stefanos Tsitsipas servierte Dannil Medvedev mit einem Aufschlag von unten. Ganz so gut lief es nicht. Der Russe ist nicht der Einzige, der mit einem Aufschlag von unten für Aufsehen sorgte.

Text: Magnus Hempel

Die Strafe für seinen frechen Aufschlag von unten beim Matchball gegen sich bekam Daniil Medvedev sofort. Den Return spielte Stefanos Tsitsipas ohne Probleme zurück und Medvedev verlor das Viertelfinale bei den French Open. Er habe das gesamte Match schon darüber nachgedacht, diesen Schlag zu bringen. „Er war meiner Meinung nach nämlich sehr weit hinten, deswegen kann das immer funktionieren“, sagte Medvedev nach der Partie.

Es war nicht das erste Mal, dass die aktuelle Nummer 2 der Welt einen „Underarm Serve” probierte. Bei den ATP-Finals 2020 schlug der 25-Jährige ebenfalls von unten auf. Gegen Zverev konnte er sich den Punkt sichern.

Der wohl bekannteste Spieler der „Underarm Serves” der jetzigen Zeit ist Nick Kyrgios. Immer wieder schlägt der Australier von unten auf. Dabei ist ihm egal, wie es steht und traut sich auch gegen Spieler wie Rafael Nadal, auf diese Art zu servieren.

Michael Chang macht Aufschlag von unten populär

Einer der ersten, die sich diesen Schlag trauten, war Michael Chang 1989 in Roland Garros. Völlig kraftlos spielte der damals 17-Jährige seine Partie gegen Ivan Lendl und überraschte den damaligen Weltstar dann mit einem Aufschlag von unten. Mit Erfolg, denn nachdem er die ersten beiden Sätze verloren hatte, gelang es ihm, das Spiel noch zu drehen.

Auch Martina Hingis traute sich, von unten zu servieren. Im Finale der French Open 1999 bei Grafs Matchball überraschte sie die Deutsche. Das Publikum reagierte gespalten. Sie wurde ausgepfiffen und bejubelt zugleich. Beim nächsten Matchball Grafs probierte sie es erneut und verschlug ihren ersten Aufschlag. Den zweiten servierte sie von oben, aber Graf gewann den Punkt und damit die French Open 1999.


  1. Markus Luebker

    Liebe Redaktion,
    wie in dem Video zu sehen, servierte Chang den Aufschlag von unten im 5. Satz beim Stand von 4:3 und 30:15 – er drehte somit damit nicht die Partie, wie man beim Lesen des Artikels denken könnte, sondern spielte den „underarm serve“ als er bereits das Match gedreht hatte….. Herzliche Grüße


Schreibe einen neuen Kommentar