Nach einem 0:2-Rückstand holt Djokovic noch den Titel

Nach einem 0:2-Rückstand holt Djokovic noch den TitelBild: AFP/SID/MARTIN BUREAU

Djokovic schnappt Tsitsipas den Sieg weg und feiert zweiten Triumph in Paris

Paris (SID) – Novak Djokovic hat zum zweiten Mal in seiner Karriere die French Open gewonnen. Der 34 Jahre alte Weltranglistenerste aus Serbien besiegte im Finale von Paris den Griechen Stefanos Tsitsipas am Sonntag nach 4:11 Stunden mit 6:7 (6:8), 2:6, 6:3, 6:2, 6:4. 

Tsitsipas schaffte es nicht, sich in seinem ersten Finale direkt auch zum ersten Majorsieger seines Landes zu küren. Für Djokovic, der im Halbfinale den Turnier-Rekordsieger Rafael Nadal nach dessen vier Siegen in Serie entthront hatte, ist es dagegen insgesamt der 19. Grand-Slam-Titel. Er verkürzte damit auf die Rekordchampions Roger Federer (Schweiz) und Nadal (Spanien/jeweils 20).

Zugleich hat er nun als dritter Spieler der Tennis-Geschichte alle vier Majors mindestens zweimal gewonnen. Zuvor war dies nur den Australiern Roy Emerson and Rod Laver gelungen.

Die Frauenkonkurrenz hatte die Tschechin Barbora Krejcikova am Samstag mit einem 6:1, 2:6, 6:4-Finalsieg gegen Anastasia Pawljutschenkowa aus Russland gewonnen.