Kerber schlägt Osaka und zieht ins Achtelfinale ein

Beste Saisonleistung? Kerber marschiert ins Wimbledon-Achtelfinale

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber ist in Wimbledon mit einer starken Leistung ins Achtelfinale eingezogen. Die 30-Jährige bezwang am Samstag in Runde drei die Japanerin Naomi Osaka (Nr. 18) in nur 63 Minuten.

HIER geht es zu einer Übersicht über die deutschen Ergebnisse

Am Ende hieß es deutlich 6:2, 6:4. Im Vorjahr war die Finalistin von 2016 in der Runde der letzten 16 an der späteren Turniersiegerin Garbine Muguruza gescheitert. Kerbers nächste Gegnerin ist am Montag Belinda Bencic aus der Schweiz, die nach langer Leidenszeit zurück scheint im Konzert der Großen.   Bencic hat eine makelose Bilanz gegen Kerber. Im direkten Vergleich steht es 4:0 für die Rückkehrerin.

Kerber ist die zweite Deutsche im Achtelfinale des Rasen-Klassikers im Süden Londons. Am Vortag hatte sich bereits Julia Görges (Bad Oldesloe) durch ein 7:6 (7:3), 3:6, 10:8 gegen die Tschechin Barbora Strycova (Nr. 23) eine Runde weiter gekämpft. Die 29-Jährige trifft ebenfalls am Montag auf die Kroatin Donna Vekic.

Kerber erwischte gegen Osaka, gegen die sie 2017 bei den US Open eine schmerzhafte Erstrundenpleite kassiert hatte, einen hervorragenden Start. Nach 20 Minuten führte sie bereits 5:1 und sicherte sich wenig später den ersten Satz. Auch in den zweiten Durchgang startete die Kielerin mit einem Break, das sie bis zum Schluss erfolgreich verteidigte.

Die Weltranglistenzehnte ist nun neben Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 7) eine von nur noch zwei Top-10-Spielerinnen im Wettbewerb. Zuvor hatte am Samstag die topgesetzte Weltranglistenerste Simona Halep die denkwürdige Serie von Favoritinnenstürzen fortgeführt und gegen die Taiwanesin Hsieh Su-Wei 6:3, 4:6, 5:7 verloren.