Zverev büßt in der ATP-Weltrangliste einen Platz ein

Tennis-Weltrangliste: Zverev verliert einen Platz

Köln (SID) – Alexander Zverev hat nach seinem Viertelfinal-Aus in München einen Platz in der Tennis-Weltrangliste verloren. Der 22-Jährige liegt hinter dem Spitzentrio Novak Djokovic (Serbien), Rafael Nadal (Spanien) und Roger Federer (Schweiz) auf Rang vier. Sollte Zverevs Formkrise anhalten, fällt er in den kommenden Wochen weiter zurück. Bei den Mastersturnieren in Madrid und Rom stehen 1600 seiner 5565 Weltranglistenpunkte auf dem Spiel.

Neue deutsche Nummer zwei hinter Zverev ist Jan-Lennard Struff auf Platz 49. Der Warsteiner liegt einen Rang vor Philipp Kohlschreiber (Augsburg), der wie Zverev im Viertelfinale der BMW Open ausgeschieden war. Im vergangenen Jahr hatte Zverev das Finale in München gegen Kohlschreiber gewonnen, anschließend triumphierte er auch in Madrid und erreichte in Rom das Endspiel.