Kerber steht gerade noch in den Top 10

Weltrangliste: Kerber verliert zwei Plätze

Angelique Kerber hat in der Weltrangliste zwei Plätze verloren und steht als Zehnte gerade noch in den Top Ten. Die 26-Jährige aus Kiel musste im WTA-Ranking Wimbledon-Finalistin Eugenie Bouchard (Kanada) und Tokio-Siegerin Ana Ivanovic (Serbien) vorbeiziehen lassen. In der vergangenen Woche war Kerber im Viertelfinale von Wuhan/China ausgeschieden, davor hatte sie das Halbfinale von Tokio gegen Ivanovic verloren.

Kerber, die in dieser Saison nach vier verlorenen Endspielen noch auf ihren ersten Titel wartet, darf sich aber weiterhin Hoffnung auf die Qualifikation für das WTA-Finale in Singapur (20. bis 26. Oktober) machen. Im dafür ausschlaggebenden Ranking „Road to Singapore“ liegt die Linkshänderin in Lauerstellung auf dem neunten Platz – allerdings mit bereits 600 Punkten Rückstand auf Ana Ivanovic. Beendet Kerber die Jahreswertung auf Platz neun oder zehn, würde sie als Ersatzsppielerin nach Singapur reisen.

Die deutsche Nummer eins hatte sich zuletzt zweimal in Folge für dieses Turnier qualifiziert, das in den vergangenen Jahren in Istanbul ausgetragen worden war. Beide Male scheiterte sie allerdings in der Gruppenphase.

Zweitbeste Deutsche in der Weltrangliste bleibt French-Open-Halbfinalistin Andrea Petkovic (Darmstadt) als 17. Sabine Lisicki (Berlin) machte einen Rang gut und steht nun auf Platz 25. Unangefochtene Nummer eins ist weiterhin US-Open-Siegerin Serena Williams (USA). Bei den Männern hielt Philipp Kohlschreiber (Augsburg) als bester Deutscher den 24. Rang. Das Ranking führt weiterhin Wimbledonsieger und Becker-Schützling Novak Djokovic (Serbien) an.