Cedrik-Marcel Stebe

Zwei deutsche Viertelfinalisten beim Tennis Challenger Hamburg

Am Achtelfinaltag des „Tennis Challenger Hamburg presented by Tannenhof“ (21.- 27. Oktober) waren im Einzel insgesamt drei deutsche Teilnehmer auf dem Center Court im DTB-Stützpunkt in Hamburg-Horn im Einsatz. Daniel Altmaier und Cedrik-Marcel Stebe stehen in der Runde der besten Acht, Tobias Kamke musste sich aus dem Wettbewerb verabschieden.

Der vollgepackte Achtelfinaltag am DTB-Stützpunkt in Hamburg-Horn begann mit der Partie des an Nummer zwei gesetzten Elias Ymer aus Schweden. Der Bruder des Shootingstars Mikael Ymer traf auf den Slowaken Filip Horansky und machte genau da weiter, wo er tags zuvor bei seinem Sieg über den Belgier Ruben Bemelmans aufgehört hatte. In einer umkämpften Zweisatzpartie hatte er am Ende mit 7:5, 7:5 die Nase vorn.

Challenger Hamburg: Altmaier wehrt Satzbälle ab

Es folgte der Auftritt der Nummer eins des Turniers: Der Italiener Salvatore Caruso hatte es mit seinem Landsmann Stefano Napolitano zu tun und behauptete sich mit 7:5, 2:6, 6:2. Parallel stand mit Gianluca Mager die Nummer drei der Setzliste – und ein weiterer Italiener – gegen den Niederländer Botic van de Zandschulp auf dem Court und musste sich überraschend klar mit 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Anschließend ging es für den ersten der drei verbliebenen Deutschen um einen Platz im Viertelfinale. Wildcard-Starter Daniel Altmaier spielte gegen den niederländischen Qualifikanten Jelle Sels. Der Allgäuer erwischte einen guten Start und gewann den ersten Satz mit 6:4. Anschließend blieb das Match eng, so dass der zweite Durchgang im Tiebreak entschieden werden musste. Hier lag Altmaier zunächst mit 2:6 zurück, konnte aber zurückkommen und sich den Satz und das Match mit 7:6 (10:8) holen. Daniel Altmaier: „Der zweite Satz war unfassbar ausgeglichen, wir beide haben sehr gut serviert. Den Tiebreak verliert man natürlich in 90 Prozent der Fälle, aber da war das Glück auch ein bisschen auf meiner Seite. Am Ende hat den Ausschlag gegeben, dass ich sehr solide serviert habe.“

Challenger Hamburg: Stebe schlägt Kamke

Auf Court 3 duellierten sich unterdessen der Türke Altug Celikbilek und der Ukrainer Sergiy Stakhovsky. „Das Match war wirklich gut von mir. Ich habe bereits einmal gegen ihn gespielt und wusste also, was auf mich zukommen wird und was ich machen muss. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Der Bodenbelag liegt mir – das liegt auch daran, dass ich hier in der Halle oft trainiere. Wenn es so weiterläuft, kann es eine gute Woche werden“, erklärte Vorjahressieger Celikbilek nach einem starken 7:6 (8:6) und 6:2-Sieg.

Match des Tages war die Partie zwischen Lokalmatador Tobias Kamke und Cedrik-Marcel Stebe – beide sind auch schon im Davis Cup für Deutschland aufgelaufen. Am Ende setzte sich in dem Duell dieser beiden erfahrenen Spieler der Baden-Württemberger Stebe überraschend deutlich mit 6:3, 6:2 durch. „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Spiel. Es war ein hartes Stück Arbeit, ich kenne Tobi sehr gut und habe viel mit ihm zusammen trainiert“, sagte Stebe, der nun auf den Niederländer Botic van de Zandschulp trifft. „Ich kenne meinen Gegner nicht, aber ich werde versuchen, mein Spiel weiterzuspielen und werde alles geben.“

Die Achtelfinalergebnisse im Überblick:

Salvatore Caruso [1] (ITA) – Stefano Napolitano (ITA) 7:5, 2:6, 6:2
Federico Gaio [6] (ITA) – Cem Ilkel (TUR) 6:3, 6:3
Botic van de Zandschulp (NED) – Gianluca Mager [3] (ITA) 6:3, 6:2
Cedrik-Marcel Stebe (GER) – Tobias Kamke (GER) 6:3, 6:2
Bernabe Zapata Miralles (ESP) – Viktor Troicki [9] (SRB) 6:3, 7:6 (7:4)
Altug Celikbilek [ALT] (TUR) – Sergiy Stakhovsky (UKR) [4] 7:6 (8:6), 6:2
Daniel Altmaier (GER) – Jelle Sels (NED) 6:4, 7:6 (10:8)
Elias Ymer [2] (SWE) – Filip Horansky (SVK) [15] 7:5, 7:5

Am Freitag stehen diese Viertelfinalbegegnungen an, Spielbeginn ist um 13:00 Uhr:

Altug Celikbilek [ALT] (TUR) vs Bernabe Zapata Miralles (ESP)
Elias Ymer [2] (SWE) vs Daniel Altmaier (GER)
Cedrik-Marcel Stebe (GER) vs Botic van de Zandschulp (NED)
Federico Gaio [6] (ITA) vs Salvatore Caruso [1] (ITA)

Das mit 46.600 Euro dotierte Tennis Challenger Hamburg wird vom 21. bis 27. Oktober im DTB-Stützpunkt in Hamburg-Horn (Bei den Tennisplätzen 77, 22119 Hamburg) ausgetragen. Tickets gibt es ab 5,00 Euro bei AD Ticket (www.adticket.de/Tennis- Challenger-Hamburg.html) und telefonisch unter der Nummer 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus dem Festnetz, max 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).