Philipp Kohlschreiber steht im Achtelfinale

Gerry Weber Open: Kohlschreiber im Achtelfinale, Zverev gefordert

Philipp Kohlschreiber (34) ist bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen als erster Deutscher ins Achtelfinale eingezogen. Der gebürtige Augsburger setzte sich am Dienstag gegen den Ungarn Marton Fucsovics durch. Am Nachmittag spielt noch Alexander Zverev.

Fucsovics musste beim Stand  4:6, 6:3, 2:1 für Kohlschreiber verletzt aufgeben. In der Runde der letzten 16 der Wimbledon-Generalprobe trifft der Halle-Sieger von 2011 auf den Tunesier Malek Jaziri oder Matthew Ebden aus Australien.

In Stuttgart war Kohlschreiber zu Beginn der Rasensaison noch in der ersten Runde am Usbeken Denis Istomin gescheitert. Am Montag waren Lokalmatador Jan-Lennard Struff (Warstein), Maximilian Marterer (Nürnberg) und Matthias Bachinger (München) in der ersten Runde in Halle ausgeschieden.

Am Dienstag kämpfen noch fünf weitere deutsche Spieler um den Achtelfinaleinzug. Der an Position zwei gesetzte Vorjahresfinalist Alexander Zverev (Hamburg) hat mit dem Kroaten Borna Coric eine knifflige Aufgabe vor sich. Sein Bruder Mischa spielt gegen den Russen Karen Khachanov. Oldie Florian Mayer (Bayreuth) trifft auf den Franzosen Richard Gasquet. Zwischen Peter Gojowczyk (München) und Talent Rudolf Molleker (Berlin) kommt es zu einem deutschen Duell.