Kohlschreiber trifft in Monte Carlo auf Djokovic

Kohlschreiber nach Auftaktsieg in Monte Carlo gegen Djokovic

Monte Carlo (SID) – Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Masters von Monte Carlo problemlos die zweite Runde erreicht. Der Augsburger bezwang den Japaner Taro Daniel in 67 Minuten mit 6:1, 6:3. Der 35-Jährige trifft nun auf den Weltranglistenersten Novak Djokovic, der das zweitwichtigste Sandplatzturnier der Saison 2013 und 2015 gewonnen hatte. Erst im März hatte Kohlschreiber den Serben in der dritten Runde von Indian Wells überraschend ausgeschaltet.

Ebenfalls in der zweiten Runde steht Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner, der in Indian Wells überraschend Deutschlands Topspieler Alexander Zverev ausgeschaltet hatte, gewann gegen den Weltranglisten-20. Denis Shapovalov (Kanada) mit 5:7, 6:3, 6:1 und trifft nun auf Grigor Dimitrow aus Bulgarien.

Djokovic hatte derweil am Montag einen seiner seltenen Auftritte mit seinem Bruder Marko (27) im Doppel. Djokovic/Djokovic unterlagen dabei den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah 1:6, 3:6. Die Brüder waren Anfang des Jahres in Doha erstmals seit 2013 wieder gemeinsam im Doppel angetreten, gewannen dort erstmals ein Match und schieden erst im Halbfinale aus.

Der an Nummer drei gesetzte Alexander Zverev (Hamburg), im Vorjahr erst im Halbfinale gescheitert, hat in der ersten Runde ebenso wie Titelverteidiger Rafael Nadal (Spanien) ein Freilos. Sandplatz-König Nadal hat das Turnier im Fürstentum bereits elfmal gewonnen.