Alexander Zverev festigt Rang sieben

Tennis-Weltrangliste: Zverev nach Finalniederlage in Paris weiter Siebter

Frankfurt/Main (SID) – Deutschlands Topspieler Alexander Zverev hat mit dem Finaleinzug beim ATP-Masters in Paris seinen siebten Platz in der Tennis-Weltrangliste gefestigt. Der Hamburger verkürzte seinen Rückstand auf den sechstplatzierten Griechen Stefanos Tsitsipas trotz der Finalniederlage am Sonntag gegen Daniil Medwedew (Russland) auf 400 Punkte. Der Vorsprung auf Andrej Rublew (Russland) auf Rang acht wuchs hingegen auf 1606 Zähler an.

Schon seit vergangener Woche steht fest, dass der Serbe Novak Djokovic zum sechsten Mal die Saison als Nummer eins des Rankings beenden wird. Dahinter folgen unverändert Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal (Spanien) und US-Open-Sieger Dominic Thiem aus Österreich. Medwedew verbesserte sich durch den Paris-Erfolg auf Rang vier.

Bei den Frauen, deren Saison nach dem Turnier in Linz in dieser Woche beendet ist, führt nach wie vor die Australierin Ashleigh Barty die Weltrangliste mit deutlichem Vorsprung vor Simona Halep (Rumänien) und US-Open-Siegerin Naomi Osaka (Japan) an. Bestplatzierte Deutsche ist Angelique Kerber (Kiel) auf Rang 25.