2018 US Open – Day 3

US Open Podcast, Tag vier: Was fehlt Andy Murray noch?

Auch die Kollegen Philipp Joubert und Andreas Thies von Chip&Charge haben in ihrem täglichen Podcast von den US Open das Match von Andy Murray und Fernando Verdasco in den Mittelpunkt gerückt. Die engen Spiele aus der Nacht und der anstehende Sister Act sind weitere Themen.

Willkommen zum dritten Daily von Chip & Charge während der US Open. An einem Tag, der eine satte Anzahl an interessanten Matches sah, blieb vielleicht jenes zwischen Andy Murray und Fernando Verdasco am ehesten in Erinnerung. Die Leistung Murrays schwankte das ganze Match über. Es war zu sehen, woran Murray noch wird arbeiten müssen in den kommenden Monaten. Trotzdem hinterließ der Brite bei seinem Comeback-Slam einen positiven Eindruck. Auch Fernando Verdasco kann natürlich zufrieden sein mit dem Resultat und vor allem dessen Zustandekommen im vierten Satz. Denn hier behielt Verdasco den Mut bei, selbst als es eng wurde.

Auch wenn heute einige Matches in den fünften Satz gingen, so setzten sich doch in den meisten Fällen die Favoriten durch. Zu denjenigen, die gefordert wurden, gehörten John Isner, Dominic Thiem und Denis Shapovalov. Souveräner setzten sich Rafael Nadal, Kevin Anderson und Milos Raonic durch. Für den geht es nun in der nächsten Runde gegen Stan Wawrinka. Der Schweizer hatte mit seinem Gegner und der Hitze zu tun, gewann aber in vier Sätzen. Genau so viele Durchgänge brauchte Daniil Medvedev, um sich etwas überraschend gegen Stefanos Tsitispas durchzusetzen.

Die größte Schlagzeile der Damen kommt in Erwartung des Drittrundenmatches zwischen Venus und Serena Williams am Freitag. Beide gewannen heute, Serena noch souveräner gegen Carina Witthöft als Venus Williams gegen Camila Giorgi. Wie bei den Herren setzten sich viele der Favoritinnen durch. Nur Sloane Stephens hatte Probleme mit einer frisch aufspielenden Anhelina Kalinina. Am Ende reichte es aber für einen Dreisatzsieg der Titelverteidigerin. Das Aus kam hingegen für Julia Görges. Gegnerin Ekaterina Makarova ist eine Expertin darin, Top 10 Spielerinnen bei Grand Slams zu besiegen und war auch heute die leicht bessere Spielerin. Ebenfalls ausgeschieden ist Tatjana Maria, die ihr Husarenstück aus Wimbledon nicht wiederholen konnte und dieses Mal in zwei Sätzen gegen Elina Svitolina verlor.